Dies ist das archivierte jawl.


jawl bedeutet „just another Weblog“ und war vom 6.4.2001 bis zum 4.1.2018 das Blog von Christian Fischer. Das Blog wird nicht mehr weiter geschrieben, bleibt aber als Archiv online. ’cause: Don’t change a running URL ;)

Auch ein Wort zu Vodafone

Ich habe ein wenig gewartet. Ich denke halt, es ist oft wichtig, wenn man den Dingen Zeit gibt, sich erst zu setzen. Gut, es gibt immer diejenigen, die sofort, quasi aus der Hüfte ihre Kommentare in die Blogosphäre schießen. Aber das ist nicht meine Art.

Vodafone hat also den Schritt in das Social Web gewagt. Hat sich „Deutschlands bekanntesten Blogger“ geholt, hat bei facebook die Pressekonferenz angekündigt, übertragen und was weiß ich nicht sonst noch.
Sie haben einen Fernsehspot gemacht und an die Generation Upload gerichtet.
Und sie haben sicher Fehler gemacht, sie haben sicher aber auch vieles richtig gemacht. Sie haben Mut bewiesen, aber vielleicht nicht genug – Grund genug also für mich, erst einmal gründlich zu überlegen.
Mir die Zeit zu nehen, bis ich ein fundiertes Fazit ziehen kann. Zu sehen, was für mich – bei gründlicher Betrachtung von allen Seiten – als Essenz stehen bleibt.

Aber jetzt weiß ich es:

Sascha Lobo kann nicht singen.

2 Antworten zu “Auch ein Wort zu Vodafone”

  1. Luca sagt:

    Ich habe die Überzeugung, dass Social Web Kampagne Zeit brauchen, weil es um den Dialog und nicht um einen punktuellen Spot geht. Bin also deiner Meinung, dass man man abwarten muss, wie Vodafone diesen Dialog nutzt um besser zu werden. Oder ob sie es nicht tun.

  2. serotonic sagt:

    *gnihihihi* Das möchte ich bestätigen.

    (Luca: Ähem – kann es sein, dass dir die Pointe entgangen ist? ;))

»