Bookmarks synchronisieren

Aus der Kategorie »just tools«

Edit, 16.11.2007: Ich ziehe gerade diese Empfehlung zurück. Bei mir legt das Update den Rechner lahm und killt Boookmark-Einträge

Dieser kleine Tipp ist wahrscheinlich nur für eine kleine Gruppe der Leserinnen interessant, aber wenn Ihr wenigen Euch genau so freut, wie ich mich, als ich es heute morgen entdeckt habe, dann langts ja – also:

Habt Ihr einen Desktop-Rechner und ein Laptop?

Habt Ihr auf beiden einen Firefox installiert?

Wollt Ihr auf beiden die Bookmarks synchron haben?

Wollt Ihr dazu nicht Eure Bookmarks öffentlich bei irgendeinem Dienst 2.0 auf den Server legen?

Habt Ihr irgendwo einen Web-Server (und sei es bei T-Online oder so) mit FTP-Zugriff?

Dann merket auf:
Ich hatte bisher immer Abstand davon genommen, mir irgendein Bookmark-Sync-Tool zu installieren, weil ich meine Daten ungerne auf fremden Servern liegen habe.

Und dann habe ich gelesen, dass Foxmarks gar nicht auf einen Account angewiesen ist, wenn man ihm bei der Einrichtung einen eigenen Server angibt.
Die Sychronisation funktioniert problemlos via FTP – einfach auf dem eigenen Server ein Verzeichnis anlegen und bei der Foxmarks-Einrichtung angeben. Und schon legt er brav da seine Dateien ab und Ihr habt – so wie ich jetzt – die Bookmarks immer schön synchronisiert.

Foxmarks-Einstellungen


Ähnliche Artikel lesen?

Außerdem schrieb ich zum gleichen oder ähnlichen Themen auch noch …

Ich finde den Artikel super!

Das freut mich natürlich sehr.

Du kannst den Artikel weiter verbreiten
Du meinst, der Artikel könnte auch anderen gefallen? Dann findest Du etwas weiter oben auf dieser Seite, direkt rechts unten am Artikel ein paar Buttons. Damit kannst Du den Artikel per eMail, Twitter, facebook oder google+ weiter verteilen. Ich würde mich darüber freuen.

Mir ein Geschenk machen? Uiuiuiui.
Gefallen Dir meine Artikel immer wieder, schöder Mammon ist Dir aber zu doof? Dann mach mir doch eine Überraschung: Hier findet Du meine amazon-Wishlist mit ausgesuchten und garantiert Freude spendenden Präsenten zwischen fünf und zweitausenfünfhundert Euro – da ist bestimmt was passendes dabei.

Geld? Wow.
Ist Dir mein Artikel darüber hinaus sogar noch etwas wert, dann findest Du bei den Icons zum Verbreiten des Artikels einen flattr-Button. Jeder Euro, der darüber reinkommt geht direkt weiter an netzpolitik.org.

Wer? Was? Warum?

Christian Fischer ist Webworker und schreibt bereits seit 2001 dieses Blog. Es geht um dies und das, Musik, Filme, Konzerte, das Leben allgemein und alles, was mir sonst noch so schreibenswert vorkommt. Hier findest Du eine Übersicht über alle Themen.

3 Reaktionen

Am 06.11.2007 um 18:41 Uhr sagte joerg:

Was denn nochmal Bookmarks? ;-)


Am 07.11.2007 um 7:57 Uhr meinte Christian:

So was del.icio.us.
Nur, dass Dich keiner auf die peinlichen Seiten anspricht, die Du so hortest. ganz praktisch – ich denke, das wird Web 3.0 werden ;)


Dein Kommentar:

Du möchtest auch so ein hübsches Bild am Kommentar haben? Die Bilder gibts bei gravatar.com
Die Bedingungen für das Buchen eines kommerziellen Kommentars findest Du hier.


Auch anderswo wird darüber gesprochen …

Was denn nochmal Bookmarks? ;-)
So was del.icio.us.Nur, dass Dich keiner auf die peinlichen Seiten anspricht, die Du so hortest. ganz praktisch - ich denke, das wird Web 3.0 werden ;)