B:SEITE – Buch-Sponsoring

Aus der Kategorie »just read«

Seit einiger Zeit veröffentlicht Pia drüben im Daily Me die Geschichte B:SEITE – dahinter alles anders, die sie letzten Sommer geschrieben hat.

Und aus verschiedenen Gründen möchte ich hier mal eben auf die Aktion hinweisen, die Pia gerade drüber veranstaltet:

Pia sucht nämlich Sponsoren, die es ihr ermöglichen, aus der Geschichte, die es bis jetzt ja nur in Form eines dicken Ordners und eben zum Lesen und Downloaden im Blog gibt ein Buch zu machen.

Um ein Buch zu veröffentlichen gibt es ja nun verschiedene Wege und die meisten bedeuten, sich entweder von einer Menge Geld oder aber von den meisten seiner Rechte zu verabschieden. Sprich: Falls das Werk ein zweites Mal gedruckt oder in Hollywood verfilmt wird hat man da nichts mehr von.
Die dritte, die preiswerte Möglichkeit sieht hinterher – seien wir ehrlich – nicht so dolle aus – und ich persönlich habe vollstes Verständnis, dass Pia sowohl ihr Buch be- als auch ein gutes Endprodukt erhalten möchte.
Sie erklärt das alles übrigens drüben ein bisschen besser als ich hier.

Und da ich außerdem die Geschichte kenne und zusätzlich aber sowas von einem Mörder-Respekt vor dem, was sie da auf die Beine gestellt hat habe möchte ich sie unterstützen.
Und Euch – also alle die Leser, die hier aber nicht bei der Pia lesen, ja, genau, Euch beide, Euch möchte ich bitten, einmal rüber zu klicken.
Ganz unten ist ein PayPal-Button. Ihr wisst, was Ihr zu tun habt :)

Danke für die Aufmerksamkeit.


Ähnliche Artikel lesen?

Außerdem schrieb ich zum gleichen oder ähnlichen Themen auch noch …

Ich finde den Artikel super!

Das freut mich natürlich sehr.

Du kannst den Artikel weiter verbreiten
Du meinst, der Artikel könnte auch anderen gefallen? Dann findest Du etwas weiter oben auf dieser Seite, direkt rechts unten am Artikel ein paar Buttons. Damit kannst Du den Artikel per eMail, Twitter, facebook oder google+ weiter verteilen. Ich würde mich darüber freuen.

Mir ein Geschenk machen? Uiuiuiui.
Gefallen Dir meine Artikel immer wieder, schöder Mammon ist Dir aber zu doof? Dann mach mir doch eine Überraschung: Hier findet Du meine amazon-Wishlist mit ausgesuchten und garantiert Freude spendenden Präsenten zwischen fünf und zweitausenfünfhundert Euro – da ist bestimmt was passendes dabei.

Geld? Wow.
Ist Dir mein Artikel darüber hinaus sogar noch etwas wert, dann findest Du bei den Icons zum Verbreiten des Artikels einen flattr-Button. Jeder Euro, der darüber reinkommt geht direkt weiter an netzpolitik.org.

Wer? Was? Warum?

Christian Fischer ist Webworker und schreibt bereits seit 2001 dieses Blog. Es geht um dies und das, Musik, Filme, Konzerte, das Leben allgemein und alles, was mir sonst noch so schreibenswert vorkommt. Hier findest Du eine Übersicht über alle Themen.

1 Reaktion

Dein Kommentar:

Du möchtest auch so ein hübsches Bild am Kommentar haben? Die Bilder gibts bei gravatar.com
Die Bedingungen für das Buchen eines kommerziellen Kommentars findest Du hier.


Auch anderswo wird darüber gesprochen …