Dies ist das archivierte jawl.


jawl bedeutet „just another Weblog“ und war vom 6.4.2001 bis zum 4.1.2018 das Blog von Christian Fischer. Das Blog wird nicht mehr weiter geschrieben, bleibt aber als Archiv online. ’cause: Don’t change a running URL ;)

Bye, bye love

Manchmal ist es Zeit, Dinge zu ändern. Manchmal merkt man selbst, dass die Zeiten sich ändern, manchmal passt man einfach nicht mehr zueinander und manchmal wird man von äußeren Umständen gezwungen.

So war es bei uns, uns zwangen die Umstände. Zum Beispiel der ständige Papierstau oder auch, dass ich ihm zum Schluß jedes Blatt einzeln anreichen musste. Auch die vielen kleinen Tröpchen, die ihm daneben gingen konnte ich nur schwer tolerieren. Und ich fürchte, ihm war diese Inkontinenz auch peinlich.

Ich habe die Entscheidung trotzdem lange hinausgezögert, denn wenn man sich an einen Din A3-Fotodrucker gewöhnt hat, dann ist alles andere ja nur A4.

Trotzdem: Seit vorhin steht hier ein neuer Farblaser. Und er steht nicht nur, er hängt auch: An der FritzBox im Netz nämlich. Wahrscheinlich, um seinen Status sofort zu festigen hängt er da auch wesentlich bereitwilliger als der alte Tintenpisser und so können wir alle (beide) jetzt immer von überall drucken.

Schnell isser. Leise isser. Und S. hat ja noch eine Tintenschleuder mit Fotoqualitäten.

Nur Din A3 werd ich vermissen. Auch wenn ich wahrscheinlich zuletzt 2004 in A3 gedruckt habe – morgen wird sich da etwas ergeben, ich weiß es genau.

Eine Antwort zu “Bye, bye love”

  1. Dentaku sagt:

    Mein alter Drucker hat noch eine Gnadenfrist bekommen.

»