Dies ist das archivierte jawl.


jawl bedeutet „just another Weblog“ und war vom 6.4.2001 bis zum 4.1.2018 das Blog von Christian Fischer. Das Blog wird nicht mehr weiter geschrieben, bleibt aber als Archiv online. ’cause: Don’t change a running URL ;)

clothes, furniture and other things

Ups. Da hab ich die Frau Gröner mit altem Holz beworfen.
Ich lass das dann mal mit der Asche auf den Kopf und greife mir stattdessen ihr Ersatzstöckchen.

Clothes
Im Moment schon länger Jeans und ein Pullover. Oder Sweater. Dann kann aber auch wieder die Hemd & Jacket – Phase kommen. Ich bin ganz froh, dass ich mich inzwischen in den meisten Abstufungen zwischen zerfetzter Jeans und Anzug nicht nur nicht-verkleidet sondern richtig angezogen fühle.
Im Moment ist mir allerdings fast wichtiger, dass es möglichst viel und möglichst warm ist, denn ich friere. Ständig.

Furniture
Wenn ich einmal reich bin … – und bis dahin halt so die übliche IKEA-Mischung. Im Wohnzimmer dominiert daneben noch die lange Bücherwand, die der Vorbesitzer uns ließ sowie die große blaue Couch™, die aus dem Schwedenschick ausbrechen.
Mein Büro ist ziemlich komplett von IKEA. Wenn man sich nicht total arm kaufen will haben die deutlich die besten Büromöbel.

Sweet
Cookies. Phasenweise auch Schokolade, aber seit ein paar Monaten gehts ganz gut ohne. Nur gelegentlich mal was aus dem Hause „Kinder“.

City
Immer, wenn mich meine Kleinstadt zu sehr nervt besinne ich mich zum Glück darauf, dass ich ja direkt die Großstadt „Ruhrgebiet“ vor der Tür habe.
Hamburg habe ich immer seh gerne gemocht wenn ich da war und die perfekte Stadt liegt auf Dauer eh am Meer. Naja, vielleicht wird das ja noch was mit dem Klimawandel, dann klappt das auch noch mit dem Strand vor der Tür.

Drink
Wasser mit Geschmack drin. Im Moment Apfel.

Music
Ja. Immer und überall, wenns geht. Im Moment sehr gemischt, hauptsächlich härterer Rock vom Beginn der 90er und Esbjörn Svensson abwechselnd.

TV
Mittags gerne – ich liebe es, Kim Possible zuzugucken, wie sie die Welt rettet – das liegt meist nett in meiner Mittagsause. Abends bewegen wir uns so langsam aber sicher immer mehr weg von der gut-deutschen Fernseh zur DVD-Gesellschaft. Im Moment „Heroes“.

Film
Kino. Immer wieder recht gerne, nicht mehr so viel wie früher, aber es langt noch, um die CineStar 5-Sterne-Tickets leer zu bekommen.

Workout
Pardon? Ich mach recht regelmäßig meine Übungen für einen stabileren Rücken. Wobei „regelmäßig“ im Moment fast täglich bedeutet. Die fast tägliche Runde an der frischen Luft fällt im Moment der hohen Luftfeuchtigkeit zum Opfer. Außerdem – siehe auch »» clothes – ist es einfach zu kalt.

Pastries
Selten.

Coffee
Ohne Koffein bitte. das Herz, you know?

Eine Antwort zu “clothes, furniture and other things”

  1. Dentaku sagt:

    Kann ich nichts dafür, bei mir sah der Prügel noch ganz neu aus.

»