da kriegen Sie doch noch ein Laptop dazu

Aus der Kategorie »just people«

Die aufmerksame Leserin, die auch bei Twitter zu meinen Followerinnen gehört weiß es schon: Ich war heute Nachmittag auf der Suche nach einem UMTS-Stick und den dazu gehörigen Tarifen.

Ich hatte recht genaue Vorstellungen: Dank iPhone brauche ich unterwegs eher selten das Laptop online – wenn, dann aber wie zum Beispiel beim Politcamp oder ähnlichen Veranstaltungen eher zwei, drei Tage am Stück und dann wieder ein paar Monate gar nicht. Also PrePaid.

Das Ergebnis bis jetzt (ich war bei e-Plus, O2, Vodafone, t-mobile und im Phone House) ist – Generation Upload hin, Sascha Lobo her – recht eindeutig Vodafone, die haben die flexibelsten Konditionen (Stunden-, Tages- und Wochentarif und im Moment noch bis 31.8. den Stick im Angebot).
Ich werde weiter berichten.

Aber jetzt erzählen muss ich von der t-mobile-Frau:

Ich kam fröhlich in ihren Laden rein und bekam auch erst einmal das typisch routiniert freundliche „Hallo! Wie kann ich Ihnen helfen?“, was man da so erwartet.
Ich ratterte also mein Anliegen runter und sie begann in ihren Computer zu tippen. Gefühlt so ca. eine Minute lang und ich begann gerade darüber nachzudenken, ob sie nicht wenigstens hätte sagen können, was genau sie da jetzt für mich sucht.

Dann schaute sie auf, guckte mich leer an, fing an zu kichern und erklärte: „Sorry, jetzt hab ich hier was gearbeitet und sie komplett vergessen. WAS wollten Sie noch?“

Ich erklärte also einigermaßen fassungslos noch einmal mein Anliegen und sie tigerte zur Kollegin, sich einen Katalog besorgen.
Den konnte sie dann auch an der richtigen Stelle aufschlagen, um ihn mir hinzulegen und auf die Tarife zu zeigen. Beim Vertrag mit Option XY gibts nämlich ein kleines Laptop fürn Euro dazu, wie sie erklärte.

War mir egal, erstens hatte ich recht ausdrücklich und ja auch aus gutem Grund nach PrePaid gefragt und zweitens hab ich ja zwei Laptops. Hab ich ihr dann auch so gesagt.

Ja dann halt PrePaid, wenn ich unbedingt wolle. Da gäbs dann aber kein Laptop fürn Euro.

Ob denn a) mit „Tag“ der Kalendertag oder echte 24 Stunden gemeint seien und b) ob ab einem gewissen Traffic das Tempo gedrosselt würde wollte ich noch wissen.

„Tag ist doch Tag“ konterte sie patzig; verstand aber dann mein Beispiel „Ich wähl mich um 17:00 Uhr ein – ist dann um 24:00 Uhr oder am nächsten Tag um 17:00 Uhr Schluß?“ doch und patze weiter, dass dann natürlich um 24:00 Uhr Schluß wäre. Aber gedrosselt wäre da gar nix, wär doch Flatrate, das hätte sie doch gesagt.

„Und die kleine „52“ am Traffic bedeutet was genau?“ fragte ich. „Nix“ war ihre Antwort.
Also hab ich selbst geblättert und unter „52“ im Kleingedruckten auch die Tempodrosselung ab 1GB gefunden.

Ich also: „Hier steht aber Drosselung?“ – Sie „Ja. Und?“

Da musste ich dann laut lachen und bin gegangen.


Ähnliche Artikel lesen?

Außerdem schrieb ich zum gleichen oder ähnlichen Themen auch noch …

Ich finde den Artikel super!

Das freut mich natürlich sehr.

Du kannst den Artikel weiter verbreiten
Du meinst, der Artikel könnte auch anderen gefallen? Dann findest Du etwas weiter oben auf dieser Seite, direkt rechts unten am Artikel ein paar Buttons. Damit kannst Du den Artikel per eMail, Twitter, facebook oder google+ weiter verteilen. Ich würde mich darüber freuen.

Mir ein Geschenk machen? Uiuiuiui.
Gefallen Dir meine Artikel immer wieder, schöder Mammon ist Dir aber zu doof? Dann mach mir doch eine Überraschung: Hier findet Du meine amazon-Wishlist mit ausgesuchten und garantiert Freude spendenden Präsenten zwischen fünf und zweitausenfünfhundert Euro – da ist bestimmt was passendes dabei.

Geld? Wow.
Ist Dir mein Artikel darüber hinaus sogar noch etwas wert, dann findest Du bei den Icons zum Verbreiten des Artikels einen flattr-Button. Jeder Euro, der darüber reinkommt geht direkt weiter an netzpolitik.org.

Wer? Was? Warum?

Christian Fischer ist Webworker und schreibt bereits seit 2001 dieses Blog. Es geht um dies und das, Musik, Filme, Konzerte, das Leben allgemein und alles, was mir sonst noch so schreibenswert vorkommt. Hier findest Du eine Übersicht über alle Themen.

1 Reaktion

Dein Kommentar:

Du möchtest auch so ein hübsches Bild am Kommentar haben? Die Bilder gibts bei gravatar.com
Die Bedingungen für das Buchen eines kommerziellen Kommentars findest Du hier.


Auch anderswo wird darüber gesprochen …