Dies ist das archivierte jawl.


jawl bedeutet „just another Weblog“ und war vom 6.4.2001 bis zum 4.1.2018 das Blog von Christian Fischer. Das Blog wird nicht mehr weiter geschrieben, bleibt aber als Archiv online. ’cause: Don’t change a running URL ;)

Dann stehen Sie doch dazu

Klingelt doch gestern nachmittag das Telefon…

  • Fischer!?
  • (leicht provozierender Tonfall) Müller. (mir unbekannt)
  • Ja?
  • Ich will den Computer nicht.
  • Äh… bitte?
  • Ich will den Computer zurückgeben.
  • Welchen Computer bitte?
  • Ich will den nicht, ich will den zurückgeben!
  • Entschuldigung, welchen Computer möchten Sie zurückgeben – ich fürchte, Sie sind hier falsch…
  • Ach nun kommen Sie – Sie haben mir einen Computer verkauft und ich kann den so nicht gebrauchen. Ich gebe den zurück.
  • Ich bin mir sicher, ich habe Ihnen keinen Computer verkauft.
  • Doch, bei ebay. Aber ich gebe den zurück.
  • Nein, ich habe Ihnen keinen Computer bei ebay verkauft, Sie sind hier falsch.
  • Nun stehen Sie doch wenigstens dazu, wenn Sie sowas schon machen! Ach wissen Sie was? Ich schicke den jetzt einfach an Sie zurück!
  • Wohin wollen Sie den denn zurückschicken – sagen Sie mir doch die Adressse, die Sie da haben, vielleicht können wir das so aufklär…
  • Auf Wiederhören!
  • *Klick*

Folgende Möglichkeiten:

  1. Das war ein Spaßanruf, und Du wolltest mal ins jawl. Herzlichen Glückwunsch, das ist Dir gelungen. Ausserdem weisst Du jetzt, dass die lustigen Telefonmitschriften hier nicht ganz wortwörtlich, sondern nur sinngemäß erfolgen.
  2. Du hast bei ebay nicht gelesen, was Du gekauft hast und willst es wieder loswerden. Du hast vom Verkäufer zwar einen Namen, aber keine Telefonnummer gehabt und hast Dir einfach willkürlich jemanden genommen. Super Sache das, aber es gibt schon in Menden mehr als einen Christian Fischer. Und auch bei Google kommen andere nach mir.
  3. Dich hat wirklich jemand beschissen. Herzlichen Glückwunsch – mich dann auch. Dir hat er Crab geliefert und er hat meinen Namen / meine Anschrift / meine Telefonnummer dazu benutzt. Wenn wir zusammen und nicht gegeneinander arbeiten haben wir mehr Chancen, den Typen am Sack im Wald über einem Ameisenhaufen aufzuhängen zu kriegen.
  4. Du willst mich bescheissen. Lass mal. Schau Dir Grüne Tomaten an, und wenn die Szene auf dem Supermarktparkplatz kommt und sie sagt „Du bist zwar jünger und schneller, aber ich bin besser versichert“ – dann denk an mich. Und dann lass mal sein.

7 Antworten zu “Dann stehen Sie doch dazu”

  1. Matthias sagt:

    ROFL!
    Ich liebe diese Deine Stories… und die Schreibe natürlich (gg) ;-)

  2. […] ergänzend kann ich sagen, dass auch ebay weiss, dass ich weder Ihnen noch sonst wem einen Computer verkauft habe. […]

  3. Tobias K. sagt:

    Ich hatte vor einem halben Jahr etwas ähnliches. Nachher stellte sich raus, dass mir die Stimme von Paul Panzer vollkommen unbekannt war. – Könnte das Möglichkeit 1,5 sein?

  4. Christian sagt:

    Klar, kann ich ja nichts ausschliessen – vor allem weil der Typ schon auch noch eine Vorlage für lustige Diskussionen oder Blogeinträge gegeben hat, die ich mir hier einfach mal gespart hab.

  5. WeisswurstUni sagt:

    Ich glaube das erklärt einiges, oder?

    http://www.marcophono.net/flatrate_2_a.php

  6. […] Lieber Herr Müller, ebay weiss dann jetzt, wer mich angerufen hat und kümmert sich drum. Ich glaube, die fanden das auch nicht so lustig. […]

  7. haha sagt:

    hab exakt den gleichen Anruf bekommen :D

Mentions

  • Dann stehen Sie doch dazu III - just another weblog
  • Dann stehen Sie doch dazu II - just another weblog
»