Das Böse erkennen.

Aus der Kategorie »just TV«

Gerade lief in einem der wunderbaren Mittags – Boulevard – News – was-weiss-ich – Magazine ein Bericht über einen Mann, der im Chat Frauen anspricht und sich mit ihnen treffen will. Erst einmal, nur um zu reden, mehr passierte dann beim heimlich gefilmten Treffen nicht, weil die beiden Frauen Angst bekamen.
Abgesehen von dem sträflich unprofessionellen Umgang mit willkührlichen ungeschulten und vermutlich unbetreuten Lockvögeln fand ich es wieder mal unglaublich, wie der Bericht angekündigt wurde und was der Grundtenor war:
Die neuste Gefahr aus dem Internet.


Ähnliche Artikel lesen?

Außerdem schrieb ich zum gleichen oder ähnlichen Themen auch noch …

Ich finde den Artikel super!

Das freut mich natürlich sehr.

Du kannst den Artikel weiter verbreiten
Du meinst, der Artikel könnte auch anderen gefallen? Dann findest Du etwas weiter oben auf dieser Seite, direkt rechts unten am Artikel ein paar Buttons. Damit kannst Du den Artikel per eMail, Twitter, facebook oder google+ weiter verteilen. Ich würde mich darüber freuen.

Mir ein Geschenk machen? Uiuiuiui.
Gefallen Dir meine Artikel immer wieder, schöder Mammon ist Dir aber zu doof? Dann mach mir doch eine Überraschung: Hier findet Du meine amazon-Wishlist mit ausgesuchten und garantiert Freude spendenden Präsenten zwischen fünf und zweitausenfünfhundert Euro – da ist bestimmt was passendes dabei.

Geld? Wow.
Ist Dir mein Artikel darüber hinaus sogar noch etwas wert, dann findest Du bei den Icons zum Verbreiten des Artikels einen flattr-Button. Jeder Euro, der darüber reinkommt geht direkt weiter an netzpolitik.org.

Wer? Was? Warum?

Christian Fischer ist Webworker und schreibt bereits seit 2001 dieses Blog. Es geht um dies und das, Musik, Filme, Konzerte, das Leben allgemein und alles, was mir sonst noch so schreibenswert vorkommt. Hier findest Du eine Übersicht über alle Themen.

1 Reaktion

Am 26.10.2007 um 14:18 Uhr sprach Carsten:

Es ist aber doch schon normal, dass solche Dinge nur noch mit Mord, Terror und Totschlag angekündigt werden. Auch die sog. „Nachrichtensendungen“ auf RTL, SAT1, Pro7 und wie sie alle heißen sprachen in den letzten Tagen ja auch nur noch von einer „Feuerhölle“ in Kalifornien. Oder gerade gestern wurden alle Teenagern eines berliner Stadtteils als sexsüchtige, psychisch labile Wracks dargestellt…

Ich bin jedenfalls froh über meinen Festplattenrekorder, mit dem ich a) Werbung wegspulen und b) „meine“ Sendungen dann gucken kann, wenn ich es will. So gerate ich nur noch selten in komische Reports über das Ende der Welt oder den Untergang der Kultur.


Dein Kommentar:

Du möchtest auch so ein hübsches Bild am Kommentar haben? Die Bilder gibts bei gravatar.com
Die Bedingungen für das Buchen eines kommerziellen Kommentars findest Du hier.