Der musikalische Wochenrückblick III

Aus der Kategorie »just music«

  1. Dandylion
    Dandylion ist Marianne Sveen ist ein Viertel der von mir sehr geschätzten Katzenjammer. In den drei oder vier Tagen, die Katzenjammer in den vergangenen drei Jahren nicht irgendeine Bühne gerockt haben, hat sie ein Soloalbum aufgenommen. Hat es in drei Teilen nach und nach veröffentlicht und ich liebe es sehr. Diese Woche kam Teil drei raus, deswegen führt Marianne diesmal meine persönlichen Wochencharts an. Ich schreib‘ da noch mal mehr drüber.
  2. Tina Dico
    Ich muss nichts mehr über Tina sagen, oder? Nach dem vollkommen missglückten Konzert in Essen waren wir dann noch in Köln und die Kölner haben uns nicht enttäuscht; sie haben auch Tina nicht enttäuscht und es war eindeutig der schönste Abend des Jahres. Soulwarming.
  3. Ellie Goulding
    Ellie fiel mir über ihre sehr gelungene Version des alten Elton John-Liedchens »Your song« auf, den ich irgendwo hörte und zum Glück schnell shazamen konnte. Der Rest des Albums ist auch sehr schön und Ellies Lied war eines von denen, die mich zu meiner kleinen Spotify-Playlist »Neuer ist immer besser«* inspiriert haben. Falls Sie, liebe Leserin also auch so auf schöne und gelungene Cover-Versionen stehen wie ich, dann bitte hier entlang.
    (*Na, wer weiß, warum die Playlist so heißt?)

Ähnliche Artikel lesen?

Außerdem schrieb ich zum gleichen oder ähnlichen Themen auch noch …

Ich finde den Artikel super!

Das freut mich natürlich sehr.

Du kannst den Artikel weiter verbreiten
Du meinst, der Artikel könnte auch anderen gefallen? Dann findest Du etwas weiter oben auf dieser Seite, direkt rechts unten am Artikel ein paar Buttons. Damit kannst Du den Artikel per eMail, Twitter, facebook oder google+ weiter verteilen. Ich würde mich darüber freuen.

Mir ein Geschenk machen? Uiuiuiui.
Gefallen Dir meine Artikel immer wieder, schöder Mammon ist Dir aber zu doof? Dann mach mir doch eine Überraschung: Hier findet Du meine amazon-Wishlist mit ausgesuchten und garantiert Freude spendenden Präsenten zwischen fünf und zweitausenfünfhundert Euro – da ist bestimmt was passendes dabei.

Geld? Wow.
Ist Dir mein Artikel darüber hinaus sogar noch etwas wert, dann findest Du bei den Icons zum Verbreiten des Artikels einen flattr-Button. Jeder Euro, der darüber reinkommt geht direkt weiter an netzpolitik.org.

Wer? Was? Warum?

Christian Fischer ist Webworker und schreibt bereits seit 2001 dieses Blog. Es geht um dies und das, Musik, Filme, Konzerte, das Leben allgemein und alles, was mir sonst noch so schreibenswert vorkommt. Hier findest Du eine Übersicht über alle Themen.

1 Reaktion

Dein Kommentar:

Du möchtest auch so ein hübsches Bild am Kommentar haben? Die Bilder gibts bei gravatar.com
Die Bedingungen für das Buchen eines kommerziellen Kommentars findest Du hier.


Auch anderswo wird darüber gesprochen …

[...] Sveen ist – wie ich letztens schon erklärte – ein Viertel der von mir sehr geschätzten Katzenjammer. Als ich mich auf facebook als [...]