Dies ist das archivierte jawl.


jawl bedeutet „just another Weblog“ und war vom 6.4.2001 bis zum 4.1.2018 das Blog von Christian Fischer. Das Blog wird nicht mehr weiter geschrieben, bleibt aber als Archiv online. ’cause: Don’t change a running URL ;)

Die Anfänger

12:45
Christian kommt nach Hause. Er war einkaufen – wie alle anderen Mendener zum gleichen Zeitpunkt auch. Nach gefühlten 5 Stunden in der Kassenschlange zwischen drei genervten und nervenden Kleinkindern und einem ungewaschenen Bauarbeiter ist er leicht vom Leben an sich genervt.

12:47
Es klingelt. „Hau bloss ab“, knurrt Christian. „Egal, wer Du bist“.
Naja, man macht dann ja trotzdem auf.

12:48
Vor der Tür steht ein schweigendes DHL-Männchen und drückt Christian wortlos ein amazon-Päckchen in die Hand. Christian denkt: „Für mich? Ich hab doch gar nichts bestellt? Vertut sich das Männchen gerade? Warum sagt dasMännchen nichts? Hat S. was bestellt? Sage ich das alles gerade laut?“

12:50
Das Päckchen liegt aufgerissen auf dem Tisch, Christian hüpft jubelnd auf der Suche nach Computer und Kamera durchs Haus, ruft so Fetzen wie „Juchu!“, „Wie schön!“ „Aber warum?“, „Ach egal!“ und „Juchei!“ und versteht, warum sich alle immer so ekstatisch in ihre Blogs hinein freuen, wenn sie Überraschungspäckchen aus der umliegenden Blogsophäre bekommen.

13:10
Christian hat sich etwas beruhigt, weiss, was er heute Nachmittag tun kann und kann sich endlich ekstatisch ins jawl reinfreuen.

IMG_0954.jpg

13:13
Christian weiss: Alles wird gut.

„Danke!“ wollte ich sagen. Aber das hast Du schon so verstanden, oder?

3 Antworten zu “Die Anfänger”

  1. Lydia sagt:

    :) Scrubs hat dem Hause jawl den Tag gerettet? Oh wie schön! Scrubs gucken stelle ich mir auch wesentlich angenehmer vor, als an einem Sonntag bei schönstem Sonnenschein mitten im bösen Stau auf einer gesperrten Autobahn zu landen und sich von dort aus vom TomTom durch die Dörfer von der Gegend Fulda zurück nach Rüsselsheim an der Nase rumführen zu lassen. Inzwischen habe ich aber herausgefunden, dass nicht TomTom die Schuld trägt, sondern dass es an Lisa, der weiblichen Stimme liegt. Es reicht schon, dass der Mann a.m.S. während der Fahrt mit seiner Beifahrerin zu kämpfen hat, die manchmal schimpft, wenn er anderen zu dicht auffährt. Da muss nicht auch noch Lisa dazuwischenquatschen. Ab sofort wird jedenfalls das Navigerät auf die männliche Stimme umgeswitcht.

  2. Christian sagt:

    oh ja, da waren diverse Folgen Scrubs wesentlich angenehmer, da bin ich mir sicher.
    Frau serotonic – wen hatten wir da noch letztens als akzeptablen Streckenführer auserwählt? ThomasThomas? GüntherGünther?
    Ich weiss es nicht mehr …

  3. eco sagt:

    Ach wie geil :-) Ich bin gerade dabei mir Staffel 4 zu geben. Also, weitermachen Flachzange ;-)

»