Die Verwandlung

Aus der Kategorie »just pix«

Mehr Fotos gibt es übrigens drüben auf meiner Foto-Site smalltown-snapshots.de

Als Christian Fischer eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheueren Ungeheuer verwandelt. Er lag auf seinem Rücken und sah, wenn er den Kopf ein wenig hob, seinen umgewohnt geformten Schatten an der Wand. Seine langen, im Vergleich zu früher seltsam hohen Haare machten ihm das Liegen nahezu unmöglich.

»Was ist mit mir geschehen?«, dachte er. Es war kein Traum. Sein Zimmer, ein richtiges, nur etwas zu kleines Menschenzimmer, lag ruhig zwischen den vier wohlbekannten Wänden. Nur der Blick in den Spiegel offenbarte ungeheuerliches:

Er hatte sich über Nacht in einen Lobo verwandelt.

Lobolike


Ähnliche Artikel lesen?

Außerdem schrieb ich zum gleichen oder ähnlichen Themen auch noch …

Ich finde den Artikel super!

Das freut mich natürlich sehr.

Du kannst den Artikel weiter verbreiten
Du meinst, der Artikel könnte auch anderen gefallen? Dann findest Du etwas weiter oben auf dieser Seite, direkt rechts unten am Artikel ein paar Buttons. Damit kannst Du den Artikel per eMail, Twitter, facebook oder google+ weiter verteilen. Ich würde mich darüber freuen.

Mir ein Geschenk machen? Uiuiuiui.
Gefallen Dir meine Artikel immer wieder, schöder Mammon ist Dir aber zu doof? Dann mach mir doch eine Überraschung: Hier findet Du meine amazon-Wishlist mit ausgesuchten und garantiert Freude spendenden Präsenten zwischen fünf und zweitausenfünfhundert Euro – da ist bestimmt was passendes dabei.

Geld? Wow.
Ist Dir mein Artikel darüber hinaus sogar noch etwas wert, dann findest Du bei den Icons zum Verbreiten des Artikels einen flattr-Button. Jeder Euro, der darüber reinkommt geht direkt weiter an netzpolitik.org.

Wer? Was? Warum?

Christian Fischer ist Webworker und schreibt bereits seit 2001 dieses Blog. Es geht um dies und das, Musik, Filme, Konzerte, das Leben allgemein und alles, was mir sonst noch so schreibenswert vorkommt. Hier findest Du eine Übersicht über alle Themen.

15 Reaktionen

Auch kommentieren? Zum Formular

Am 14.03.2008 um 8:13 Uhr schriebLu:

das sind des twitterns nebenwirkung. kafkaeskes loboen zum morgen!


Am 14.03.2008 um 8:49 Uhr sagte Dave-Kay:

Woah, Albtraum!
Aber was anderes, hast du Pfunde verloren?


Am 14.03.2008 um 8:51 Uhr wusste Dentaku:

Ohje. Nimm dich vor Leuten in acht, die Obst werfen.


Am 14.03.2008 um 9:03 Uhr antwortete Christian:

@dave: jup, einige. hättest du mein blog gelese, wüsstest du :)


Am 14.03.2008 um 9:05 Uhr wusste Dave-Kay:

ich lese ja nicht mal mehr mein Blog ;)
Aber Glückwunsch anyway, ich will das auch!


Am 14.03.2008 um 9:32 Uhr wusste Pia:

*gnahahahahaha*
_gacker_


Am 14.03.2008 um 10:21 Uhr kommentierte TheMM:

hörtest du auch „regentropfen auf das fensterblech aufschlagen“?


Am 14.03.2008 um 12:16 Uhr schriebPatsy Jones:

Ach du Schreck! Geh zum Arzt, das kannste doch so nicht lassen!!!!!!!! :)


Am 14.03.2008 um 18:54 Uhr sagte Dave-Kay:

was gackert Frau Pia denn hier rum?


Am 15.03.2008 um 7:41 Uhr antwortete Thomas:

Ein bisschen gruselig ist das schon. Aber es gibt genügend Männer, die dich beneiden werden!

Und Respekt – nicht jeder schafft es schon am frühen Morgen sich senkrecht und das Handy waagerecht vor den Spiegel zu halten.


Am 15.03.2008 um 21:31 Uhr sagte Ebola:

Off Topic:
… dachte, dass ich mir einen TV Abend sparen kann indem ich hier lese…


Am 15.03.2008 um 21:35 Uhr schriebChristian:

*lach* vielleicht nächste Woche. Ich wollte ja erst, aber irgendwie ist mir das heute alles zu blöd…


Am 15.03.2008 um 21:43 Uhr sprach Ebola:

O.K., dann guck‘ ich’s halt selbst. ;)


Am 16.03.2008 um 12:13 Uhr kommentierte joerg:

Im Feedreader war ein DSDS-Liveblogging angekündigt. War wohl zum Glück nur ein Scherz ;-)


Am 18.03.2008 um 14:11 Uhr wusste B.:

Hat da jemand zuviel Kafka gelesen?

Ich hoffe ja nun für sie, dass sie nicht wie Josef K. aufwachen und festellen, dass jemand sie musste verleumdet haben, denn ohne daß sie etwas Böses getan hätten, wurden sie eines Morgens verhaftet.

{Nein, ich hab kein Trauma vom Sternchenthema des diesjährigen Deutschabiturs, wie kommen sie nur darauf?}


Dein Kommentar:

Du möchtest auch so ein hübsches Bild am Kommentar haben? Die Bilder gibts bei gravatar.com
Die Bedingungen für das Buchen eines kommerziellen Kommentars findest Du hier.