Dies ist das archivierte jawl.


jawl bedeutet „just another Weblog“ und war vom 6.4.2001 bis zum 4.1.2018 das Blog von Christian Fischer. Das Blog wird nicht mehr weiter geschrieben, bleibt aber als Archiv online. ’cause: Don’t change a running URL ;)

Ein großartiges Gefühl …

… ist es, seinen ersten Geocache zu entdecken. Das geht mit dem neuen Räppelchen nämlich auch.
(Hach, wieder eine total abgedrehte Community und wieder ein Zeitvertreib, den meine Eltern nicht verstehen mehr)

Ein unglaublich dämliches Gefühl ist es, ihn mangels Werkzeug nicht öffnen zu können.

5 Antworten zu “Ein großartiges Gefühl …”

  1. Hallo Christian,

    da ich ja auch so ein Räppelchen mein eigen nenne. – Wie nutzen Sie denn das Räppelchen zum Geocachen?

    Das navigiert ja normal nur Straßen und ned mit Koordinaten und Himmelsrichtungen.

    Grüße
    Bankblogger

  2. Jott sagt:

    Na, willkommen im Club :-)

  3. Christian sagt:

    @Bankblogger:
    Möglichkeit a)
    – Navigieren zu ..
    – einmal das Pfeilchen drücken
    – Breitengrad & Längengrad

    damit kommt man schon mal dicht ran

    Möglichkeit b)
    Meist ist ja eh ’ne Karte angegeben, dann mach ichs direkt so:
    – Einstellungen ändern
    – zweimal den Pfeil drücken
    – GPS-Status anzeigen
    und dann suchen, bis es passt.

    Geht sicher professioneller, klappt aber ganz gut für den Einstieg.

    @Jott:
    Stimmt, da wo Du rumkommst ist das sicher geil, dann dann abseits der ausgetretenen Pfade loszuziehen und zu suchen…

  4. Jott sagt:

    Das auch…
    Aber erstmal willkommen im Club der Geocacher :-)

  5. Ach doch so profan: Und ich dachte schon Sie haben sich nun irgendwo ne richtige GPS-Software besorgt für das Räppelchen und haben da einen Tipp für mich ;)

    Aber ich habe ja auch nie Zeit für Hobbys…

»