Ein kleiner Punkt. Und noch einer! Und schon wieder einer!

Aus der Kategorie »just people«

Es war an der Zeit. Meine beiden Röhrenkisten, vor denen ich so meinen Tag verbrachte, die mich wärmten und die mir mit ihrem Geflimmer eine andere, eine weichere Welt vorgaukelten waren alt. Sie haben mir gut gedient, sie durften gehen.

Und meine Kunden, die wollten keine weichere Welt. Die wollten gute Bilder. Ich ja auch.

Also verbrachte ich gestern eine Stunde bei atelco in Dortmund. Die ersten 10 Minuten damit, noch mal kurz zwei zur Auswahl stehende Modelle zu vergleichen.
Den Rest der Zeit mit einem sehr netten jungen Mann, der mit mir einen Monitor nach dem anderen auspackte, auf Pixelfehler untersuchte und wieder einpackte. Für Zeit, Geduld und 7 getestete Monitore an dieser Stelle ein herzliches „Dankeschön!“
Viele, viele Pixelfehler

Nachdem ich jahrelang mit einem kleineren Monitor rechts – als „Palettenmonitor“ – gearbeitet habe kommt mir mein Thunderbird so groß vor, das glaubt Ihr nicht..


Ähnliche Artikel lesen?

Außerdem schrieb ich zum gleichen oder ähnlichen Themen auch noch …

Ich finde den Artikel super!

Das freut mich natürlich sehr.

Du kannst den Artikel weiter verbreiten
Du meinst, der Artikel könnte auch anderen gefallen? Dann findest Du etwas weiter oben auf dieser Seite, direkt rechts unten am Artikel ein paar Buttons. Damit kannst Du den Artikel per eMail, Twitter, facebook oder google+ weiter verteilen. Ich würde mich darüber freuen.

Mir ein Geschenk machen? Uiuiuiui.
Gefallen Dir meine Artikel immer wieder, schöder Mammon ist Dir aber zu doof? Dann mach mir doch eine Überraschung: Hier findet Du meine amazon-Wishlist mit ausgesuchten und garantiert Freude spendenden Präsenten zwischen fünf und zweitausenfünfhundert Euro – da ist bestimmt was passendes dabei.

Geld? Wow.
Ist Dir mein Artikel darüber hinaus sogar noch etwas wert, dann findest Du bei den Icons zum Verbreiten des Artikels einen flattr-Button. Jeder Euro, der darüber reinkommt geht direkt weiter an netzpolitik.org.

Wer? Was? Warum?

Christian Fischer ist Webworker und schreibt bereits seit 2001 dieses Blog. Es geht um dies und das, Musik, Filme, Konzerte, das Leben allgemein und alles, was mir sonst noch so schreibenswert vorkommt. Hier findest Du eine Übersicht über alle Themen.

6 Reaktionen

Auch kommentieren? Zum Formular

Am 17.09.2006 um 20:09 Uhr sagte Gerald Mann:

Hm,

sind die Pixelfehler denn immer noch ein großes Problem? Soweit ich informiert bin, gibt es keine Probleme mehr!

Ich bitte um Rückinfo.

Gruß

Gerald


Am 17.09.2006 um 20:52 Uhr wusste Christian:

Rückinfo:
Wir haben 7 Monitore getestet. Davon waren 2 ohne Fehler, alle anderen hatten je einen. Stand aber auch schon oben drin.
Ende der Rückinfo ;-)


Am 18.09.2006 um 10:35 Uhr ergänzte Zweierpack:

Ich habe irgendwann aufgegeben und einfach einen genommen, bei dem die Pixelfehler sich in Bereichen befanden, wo ich nicht oft hinschaue.


Am 18.09.2006 um 13:23 Uhr sagte moritz:

Ich habe meinen Flachbildschim im Internet bestellt. Der Händler bot für 10 Euro extra den Service ein Exemplar herauszusuchen das keine Fehler hat. Das war es mir Wert, vorallem wenn ich mir Vorstelle wie hilfsbereit und serviceorientiert die Verkäufer hier sind. Der einzige freundliche Fachhändler den man hier zu soetwas bringen könnte hat sicher keine 7 Flachbildschirme auf Lager.


Am 19.09.2006 um 23:17 Uhr schriebReneS:

1600×1200 rulez!
Beim Notebook habe ich auch nen Pixeltest in Auftrag gegeben, bei meinen anderen TFT Käufen war ich bisher im Glück.


Am 22.09.2006 um 9:24 Uhr sagte Christian:

für guten Service ist atelco bekannt ;-)

Ich hab selbst 2 TFT bei atelco gekauft, davon hatte der eine nach 3 Tagen einen fiesen roten Pixel. Mit dem Kommentar des Verkäufers „dann flimmert der bestimmt doch auch *zwinkerzwinker*“ wurde er problemlos ausgetauscht.


Dein Kommentar:

Du möchtest auch so ein hübsches Bild am Kommentar haben? Die Bilder gibts bei gravatar.com
Die Bedingungen für das Buchen eines kommerziellen Kommentars findest Du hier.