Dies ist das archivierte jawl.


jawl bedeutet „just another Weblog“ und war vom 6.4.2001 bis zum 4.1.2018 das Blog von Christian Fischer. Das Blog wird nicht mehr weiter geschrieben, bleibt aber als Archiv online. ’cause: Don’t change a running URL ;)

Er setzt alles auf die 17

Useless fact of the day:

In Achim Reichels »Spieler« ist der Spieler in dem Moment, als er gewinnt, gar nicht so dolle reich. Wenn er wirklich »alle Zahlen durch« hat (und logischerweise angenommen: Er hat, wie bei der 17, jedes Mal 1000,- gesetzt), dann hat er bereits 35.000,- verloren.
Als dann die 17 fällt, hat er »mit einem Schlag das 35-fache Geld«. Also wieder 35.000,-

Gern geschehen. Und er verliert am Ende ja eh wieder.

3 Antworten zu “Er setzt alles auf die 17”

  1. Das ist wie mit dem ehemaligen Taxikollegen, der mir stolz erzählte, er habe $SUMME via OddSet gewonnen, davon könne er jetzt x-mal spielen. Als ich ihm darauf antwortete, dann habe er ja nichts gewonnen, hat er mich sehr, sehr verständnislos angeguckt …

  2. […] Er setzt alles auf die 17 In weni­gen Sät­zen zeigt Chris­tian das ganze Pro­blem von Sucht­spie­lern auf. […]

»