Dies ist das archivierte jawl.


jawl bedeutet „just another Weblog“ und war vom 6.4.2001 bis zum 4.1.2018 das Blog von Christian Fischer. Das Blog wird nicht mehr weiter geschrieben, bleibt aber als Archiv online. ’cause: Don’t change a running URL ;)

Experimente bei der Arbeit

… heute mal versuchen:

  • in der Firefox-Sidebar nicht die sich ständig aktualisierende BlogRoll, sondern meine Projektübersicht halten
  • Thunderbird von alle 5 auf alle 15 Minuten stellen. Oder gleich alle 30?
  • Der FeedDemon bleibt aus

Mal sehen, ob das wirklich die Produktivität so steigert.
Und morgen mach ich dann auch den Messenger aus…

7 Antworten zu “Experimente bei der Arbeit”

  1. Jules sagt:

    … und übermorgen hole ich der königin ihr kind. oder du bist übermorgen mit alledem fertig, was eigentlich für zwei wochen reichen sollte ;)
    jules

  2. Christian sagt:

    : oder du bist übermorgen mit alledem
    : fertig, was eigentlich für zwei wochen
    : reichen sollte

    … ich glaube dann gäbe es hier ab Freitag Live-Blogging von der Nordsee.
    Aber keine Angst, sooo effektiv wirds schon nicht werden.

  3. serotonic sagt:

    Hast du noch ein bisschen von dem Versuchwillen übrig? Ich hätte da Extrembedarf :)

  4. Christian sagt:

    Was willst Du denn – Du hast ja nicht mal Deinen Messenger an :-)

    Außerdem habe ich verhängnisvollerweise ca 25° (edit: genau 33°) auf der Dachterasse und das sticht jede BlogRoll problemlos in Sachen Attraktivität aus…

  5. Jules sagt:

    live-blogging von der nordsee würde mich ja auch extrem neidisch machen, lass mal lieber.
    jules, deren nächster trip nach norden noch mindestens 5 monate weit weg ist.

  6. serotonic sagt:

    Na, also, der Bw-IT-SiBe würden mir auch was erzählen, würde ich einen Messenger dort einschmuggeln ;)

    Zur Zeit sind es eben solche Dinge wie 33°, feine Menschen, frische Pflanzen und Konsorten, die mir mein ohnehin schon überschaubares Durchhaltevermögen niederschreien. Gut, dass ich meine Dachterrasse vom Arbeitsplatz aus nicht sehen kann, sonst wäre es wirklich essig mit Produktivität ;)

  7. joerg sagt:

    Neulich hier dieser Artikel über Aufschieberitis:

    Fred Rist ruft seine nur noch einmal pro Tag ab. Und ich hatte auf Lobeshymnen gewartet, als ich mein Programm von „minütlich“ auf „alle vier Minuten abfragen“ umstellte! (Im Moment läuft mein Mail-Programm übrigens überhaupt nicht! Ich fürchte die ersten kalten Schweißausbrüche.)

    Da hab ich gleich als erstes mal die Gmail-Notification-Erweiterung im Browser deinstalliert und versuche jetzt nur noch 2x a Tag mails zu checken. Gar nicht so einfach! :-)

»