Herr Walter

Aus der Kategorie »just people«

Social Web hin, social Web her, hin und wieder muss man mal Menschen treffen. Gestern Abend traf sich ein Stammtisch einer Mailingliste, der ich seit ein paar Jahren schreibend, lesend und stammtisch-end angehöre.
Meist sitzen wir in einem Konferenzraum, weil wir meist ein bisschen arbeiten und dazu Beamer und ähnliches brauchen, gestern haben wir uns „nur so“ getroffen und uns dazu einen netten Ort gesucht:

„Herr Walter“ ist ein Schüttgüterschiff, das bereits 1901 in Rathenow an der Havel vom Stapel lief und viele Jahrzehnte – zunächst als Schleppkahn – auf europäischen Flüssen und Kanälen mit Schüttgütern unterwegs war. Nach seinem Umbau zum Motorschiff in den 60er und einer Verlängerung des Schiffsrumpfs um 14 Meter in den 70er Jahren erhielt das Schiff sein heutiges Aussehen.

… weiß die Website von Herrn Walter zu berichten.

Kommt man bei Herrn Walter an läuft man erst einmal durch ein Stückchen Strandbar, so mit Korb-Sesseln und Lounge-Strand-Feeling, das kennt man ja schon (und das ist ja auch schon sehr nett).
Auf dem Schiff selbst stehen oben Tische, man hat den Blick über ein Stück Hafen und in der Ferne sieht man Florian und das U, ein Stückchen weiter fährt einer von diesen riesigen Hafenkränen hin und her und nebenan suchen die Dortmunder Hafenmöwen ihren Schlafplatz.

Unter Deck ist eher so loungy Club-Atmosphäre mit einer Theke, an der man auch etwas zu essen und die obligatorische Bionade bekommen kann. Und: Es riecht so richtig geil nach Schiff!

Das Essen fand in der Runde nicht so den riesigen Anklang; wir hatten aber auch das Pech, das die Fischküche geschlossen war und wir so nur in den Genuss eines Drittels der Speisekarte kommen konnten. Muss man also vielleicht selber ausprobieren.

Zusätzlich gabs gestern Abend noch schöne Licht-Installations-Dings – sollte wohl Kunst sein, aber man konnte es ja auch einfach nur hübsch finden.

Ich war gestern Abend hier im Regen losgefahren und hatte missmutig überlegt, ob das wohl die dümmst-anzunehmende Idee des Tages wäre, mich im Regen nach draußen aufs Wasser zu setzen. Angekommen konnte ich mein Gesicht aber noch in die Abendsonne halten und so fand ich das alles sehr, sehr hübsch.
Kann man echt mal machen.

Herr Walter • Speicherstrasse 90 • 44147 Dortmund
Bei schönem Wetter immer ab 14:00 Uhr • sonst jeden Mi.- Sa. ab 17:00 Uhr • So. ab 14:00 Uhr
www.herr-walter.de


Ähnliche Artikel lesen?

Außerdem schrieb ich zum gleichen oder ähnlichen Themen auch noch …

Ich finde den Artikel super!

Das freut mich natürlich sehr.

Du kannst den Artikel weiter verbreiten
Du meinst, der Artikel könnte auch anderen gefallen? Dann findest Du etwas weiter oben auf dieser Seite, direkt rechts unten am Artikel ein paar Buttons. Damit kannst Du den Artikel per eMail, Twitter, facebook oder google+ weiter verteilen. Ich würde mich darüber freuen.

Mir ein Geschenk machen? Uiuiuiui.
Gefallen Dir meine Artikel immer wieder, schöder Mammon ist Dir aber zu doof? Dann mach mir doch eine Überraschung: Hier findet Du meine amazon-Wishlist mit ausgesuchten und garantiert Freude spendenden Präsenten zwischen fünf und zweitausenfünfhundert Euro – da ist bestimmt was passendes dabei.

Geld? Wow.
Ist Dir mein Artikel darüber hinaus sogar noch etwas wert, dann findest Du bei den Icons zum Verbreiten des Artikels einen flattr-Button. Jeder Euro, der darüber reinkommt geht direkt weiter an netzpolitik.org.

Wer? Was? Warum?

Christian Fischer ist Webworker und schreibt bereits seit 2001 dieses Blog. Es geht um dies und das, Musik, Filme, Konzerte, das Leben allgemein und alles, was mir sonst noch so schreibenswert vorkommt. Hier findest Du eine Übersicht über alle Themen.

Dein Kommentar:

Du möchtest auch so ein hübsches Bild am Kommentar haben? Die Bilder gibts bei gravatar.com
Die Bedingungen für das Buchen eines kommerziellen Kommentars findest Du hier.