Ich mach jetzt auch mal so einen Wochenrückblick. (IX)

Aus der Kategorie »just people«

Liebes Tagebuch,

(keine Einleitung)

Gehört:
Eine ganz wunderbare Playlist mit Soul & Funk-Klassikern. Klaus Tienaho, wer auch immer Du bist – die Playlist ist super.
Mehr Wochencharts hier.

Gesehen:
Müde hier und da mal Fernsehen.
Viel »Shopping Queen«. Freitag ca. 16 Stunden Fernsehen am Stück, weil ich da Migräne hatte und eh alles egal war.

Gemacht:
Prokrastiniert.

Einen Abend mal wieder in die Kneipe. Das mag jetzt unspektakulär erscheinen, war aber mein erster Besuch einer Kneipe mit einer Gruppe Menschen dieses Jahr. Seit zum Jahreswechsel mein Körper die Notbremse gezogen hatte muss ich mich vor zu viel Input schützen. Treffen mit einzelnen Menschen gehen schon wieder ganz gut aber der Abend in der Kneipe hat mich doch komplett rausgehauen und den nächsten Tag krank gemacht (nein, nicht der Alkohol, s.a.->Migräne)

Schmerzhaft gelernt, noch ein Stückchen besser auf mich aufzupassen.

Einen Besuch in der Vergangenheit gemacht. Dabei nicht genug auf mich aufgepasst und … (same story)

Gegessen:
Was da war. Gestern und heute viel holländisches Zeugs. Bossche Bollen zum Beispiel. Nom.

Gelesen:
Nichts besonderes.

Gefreut über:
Einen Menschen, den ich ca. 20 Jahre nicht gesehen hatte.

Dass mein Kinderzimmerfenster noch da war. Und die Schaukel. Und die Wippe.

Die Blumen im Garten.


Ähnliche Artikel lesen?

Außerdem schrieb ich zum gleichen oder ähnlichen Themen auch noch …

Ich finde den Artikel super!

Das freut mich natürlich sehr.

Du kannst den Artikel weiter verbreiten
Du meinst, der Artikel könnte auch anderen gefallen? Dann findest Du etwas weiter oben auf dieser Seite, direkt rechts unten am Artikel ein paar Buttons. Damit kannst Du den Artikel per eMail, Twitter, facebook oder google+ weiter verteilen. Ich würde mich darüber freuen.

Mir ein Geschenk machen? Uiuiuiui.
Gefallen Dir meine Artikel immer wieder, schöder Mammon ist Dir aber zu doof? Dann mach mir doch eine Überraschung: Hier findet Du meine amazon-Wishlist mit ausgesuchten und garantiert Freude spendenden Präsenten zwischen fünf und zweitausenfünfhundert Euro – da ist bestimmt was passendes dabei.

Geld? Wow.
Ist Dir mein Artikel darüber hinaus sogar noch etwas wert, dann findest Du bei den Icons zum Verbreiten des Artikels einen flattr-Button. Jeder Euro, der darüber reinkommt geht direkt weiter an netzpolitik.org.

Wer? Was? Warum?

Christian Fischer ist Webworker und schreibt bereits seit 2001 dieses Blog. Es geht um dies und das, Musik, Filme, Konzerte, das Leben allgemein und alles, was mir sonst noch so schreibenswert vorkommt. Hier findest Du eine Übersicht über alle Themen.

4 Reaktionen

Am 14.07.2013 um 22:04 Uhr schriebFrau Meike:

Beim Sozialsein im Draußen, da finde ich mich.
Wie wunderbar das einzelne Treffen auch sein mag, hinterher müssen wir uns erholen. Daran erinnern wir uns einfach gegenseitig, wie wär’s?


Am 15.07.2013 um 0:56 Uhr kommentierte Christian:

sounds like a plan :)


Am 16.07.2013 um 8:53 Uhr kommentierte karin1210:

Danke für deine Offenheit bzgl. Migräne, Körper, Auslöser und den benötigten Schutz.


Dein Kommentar:

Du möchtest auch so ein hübsches Bild am Kommentar haben? Die Bilder gibts bei gravatar.com
Die Bedingungen für das Buchen eines kommerziellen Kommentars findest Du hier.


Auch anderswo wird darüber gesprochen …