Ich mach jetzt auch mal so einen Wochenrückblick. (XI)

Aus der Kategorie »just people«

Liebes Tagebuch,

es war noch viel wärmer. Mein Kreislauf quittierte das mit Totalausfall aller Steuerungsfunktionen; ich hasse es.

Gehört:
Isabell Schmidt. Isabell wer? Isabell ‚ich war bei The Voice Of Germany‘ Schmitt. TheVoice ist lange her und das spricht dafür, dass Isabell Zeit bekommen hat, ein vernünftiges und kein Schnellschuss-Album zu machen. Beim ersten Durchhören ganz gut.
Mehr Wochencharts hier.

Gesehen:
Unfassbar viel Fernsehen, da ich (s.a. »Kreislauf«) viel flach darnieder gelegen habe. Viel Terra-X und andere Dokus, die gehen immer; wenn es noch länger so heiß bleibt, dann habe ich das dritte Reich verstanden.
Gestern Abend Haven, das war ein bisschen seltsam aber gerade dewegen sehr nett.
Sonst: Kaum besondere Vorkommnisse.

Gemacht:
Geschwitzt, geschwindelt, gewimmert.

Besuch bekommen. Lieben Besuch bekommen und mich unfassbar darüber gefreut. Jeden anderen Besuch hätte ich hitze- und gesundheitsbedingt ausgeladen.

Mir ein Herz gefasst und eine Mail nach Skandinavien geschrieben und einen wochenlangen Zweifel ausräumen können.

Gegessen:
Salat. Joghurt. Salat. Joghurt. Milch. Milch. Milch. Viel Wasser.

Gelesen:
Nüscht besonderes. Immer noch Toons.

Gefreut über:
Den Besuch. (Ach was?)

Den ersten Regen.

Insgesamt war das eine fast vollkommen heruntergefahrene Woche. Und ich habe nicht den Schimmer einer Ahnung, wie das wieder anders werden soll.


Ähnliche Artikel lesen?

Außerdem schrieb ich zum gleichen oder ähnlichen Themen auch noch …

Ich finde den Artikel super!

Das freut mich natürlich sehr.

Du kannst den Artikel weiter verbreiten
Du meinst, der Artikel könnte auch anderen gefallen? Dann findest Du etwas weiter oben auf dieser Seite, direkt rechts unten am Artikel ein paar Buttons. Damit kannst Du den Artikel per eMail, Twitter, facebook oder google+ weiter verteilen. Ich würde mich darüber freuen.

Mir ein Geschenk machen? Uiuiuiui.
Gefallen Dir meine Artikel immer wieder, schöder Mammon ist Dir aber zu doof? Dann mach mir doch eine Überraschung: Hier findet Du meine amazon-Wishlist mit ausgesuchten und garantiert Freude spendenden Präsenten zwischen fünf und zweitausenfünfhundert Euro – da ist bestimmt was passendes dabei.

Geld? Wow.
Ist Dir mein Artikel darüber hinaus sogar noch etwas wert, dann findest Du bei den Icons zum Verbreiten des Artikels einen flattr-Button. Jeder Euro, der darüber reinkommt geht direkt weiter an netzpolitik.org.

Wer? Was? Warum?

Christian Fischer ist Webworker und schreibt bereits seit 2001 dieses Blog. Es geht um dies und das, Musik, Filme, Konzerte, das Leben allgemein und alles, was mir sonst noch so schreibenswert vorkommt. Hier findest Du eine Übersicht über alle Themen.

Dein Kommentar:

Du möchtest auch so ein hübsches Bild am Kommentar haben? Die Bilder gibts bei gravatar.com
Die Bedingungen für das Buchen eines kommerziellen Kommentars findest Du hier.