Dies ist das archivierte jawl.


jawl bedeutet „just another Weblog“ und war vom 6.4.2001 bis zum 4.1.2018 das Blog von Christian Fischer. Das Blog wird nicht mehr weiter geschrieben, bleibt aber als Archiv online. ’cause: Don’t change a running URL ;)

Joschka Knievel

How to make your cat fly:

  1. Gewöhne sie daran, dass sie immer und jederzeit auf Deinen Schreibtisch springen kann. Auch mit Anlauf quer durchs Zimmer.
  2. Lege überraschenderweise Deine ToDo-Liste genau an die Stelle, an der sie immer landet.

Katze auf Blatt auf glattem Schreibstisch rutscht erstaunlich gut und weit; ich hab sie aber geschnappt.

Ich denke, wir haben beide gleich überrascht geguckt.

3 Antworten zu “Joschka Knievel”

  1. smiley sagt:

    1. Gewöhne sie daran, dass sie immer und jederzeit in die Badewanne springen kann. Ohne Zwischenlandung auf dem Wannenrand.

    2. Fülle 10cm Wasser in die Badewanne.

    Diverse Dinge, die auf wandseitigen Wannenrändern herumstehen, verließen laut polternd ihren angestammten Platz und tauschten mit der dann nassfüßigen Katze Plätze.

  2. Christian sagt:

    Boah, wie böse…
    Das wird hier im Haus daran scheitern, dass Joschka schon diverse Stunden beobachtend auf dem Wannenrand verbracht und sich deutlich jedesmal darüber wundert, warum ihre Menschen so einen Blödsinn machen und sich offensichtlich freiwillig ins Wasser legen.
    Auch den Strurz in die ablaufende Wanne und ein paar „Da passt man einen Moment nicht auf die Schwanzspitze auf und schon muss man vor dem Wasser was einen von hinten agreift weglaufen“-Vorfälle hatten wir schon …

  3. smiley sagt:

    *lach*
    Das Geschilderte passierte in den ersten Wochen der Anwesenheit der beiden hier. Das war sicher böse, und ich hatte zugegebenermaßen etwas Schadenfreude daran, aber hauptsächlich den Gedanken, dass Azrael das lieber _so_ lernen soll, als mit einer ganz gefüllten Badewanne, und dann eventuell ernste Probleme bekommt, Tollpatsch der er ist.

    Nasse Schwanzspitzen und Pfoten („ich fang den Schaum“) kennen wir hier auch, genau wie die verständnislosen Blicke ob der masochistischen Dosenöffner.

»