Dies ist das archivierte jawl.


jawl bedeutet „just another Weblog“ und war vom 6.4.2001 bis zum 4.1.2018 das Blog von Christian Fischer. Das Blog wird nicht mehr weiter geschrieben, bleibt aber als Archiv online. ’cause: Don’t change a running URL ;)

Keep pushin! Keep pushin!

Ja, ich habs tatsächlich wieder getan. Habe mir noch eine Freundin – eine die auch in Dortmund dabei und entsprechend begeistert genug war – ins Auto gepackt und bin noch einmal zu Frau Costa gefahren.
Wir haben uns nett erst zur falschen Luxemburger Straße führen lassen (Hey Kölner, es ist NICHT lustig, Straßennamen doppelt zu vergeben!), haben dann aber an der richtigen Straße schon nach der ersten Runde um den Block geparkt, in Sichtweite ein Fachhandelsgeschäft für Rohfisch-auf-Reisröllchen gefunden, sind eigentlich viel zu spät ins angenehm übersichtlich gefüllte Luxor gekommen, haben uns vorne hingestellt und fast genau dann kamen wieder die vier Herren in den schwarzen Hemden und mit der leichten GreenDay-Attitude auf die Bühne und dann Frau Costa in der knallengen Hose und auf den meterhohen HighHeels und mit den seltsamen Schulterpolstern und sie war so schön wie beim letzten Mal und so sexy und sie war so gut drauf wie beim letzten Mal und es war angenehm voller und gute Stimmung und wir sahen:
Es war gut.

Nikka Costa am 9.6.2101 im Luxor

Und dann erzählte sie, sie habe den ersten Abend in Deutschland vor knapp zwei Wochen im Vorprogramm von Pink gespielt vor gefühlten 56.000 Menschen und das wäre doch recht groß gewesen und sie wären alle recht schüchtern gewesen, hätten sich an ihren Instrumenten festgeklammert und hätten versucht, sich zu erinnern, was sie denn bei den Proben so geprobt hätten. Aber dann hätten sie den ersten Clubgig gespielt – in einer Stadt, die sie nicht mehr aussprechen könne – und da wären dann wohl nur so ca 56 Menschen gewesen, aber meine Herren, die hätten gerockt und sie hätten 2 Stunden mit denen Party gefeiert, mit den Bergleuten da und danach wärs dann alles gut gewesen, auch im Vorprogramm von Pink. Und da haben wir beide gejubelt und gehüpft und ge-highfived und wir wussten:
Es konnte nie mehr besser kommen.

7 Antworten zu “Keep pushin! Keep pushin!”

  1. TheMM sagt:

    schöööööööööööhn!

  2. rebhuhn sagt:

    rebhuhn sah, daß es gut war.

    -.- … *seufz

  3. Christian sagt:

    @rebhuhn:
    neue Termine (zu denen ich dann zwar nicht mehr fahren werde):
    FRANKFURT / MAIN
    Nachtleben Mo, 12.07.10

    MÜNCHEN
    Ampere / Muffatwerk Mi, 14.07.10
    20:00 Uhr

    BERLIN
    Postbahnhof am Ostbahnhof Mo, 19.07.10
    20:00 Uhr

    HAMBURG
    KNUST Mi, 21.07.10
    21:00 Uhr

    … da wird doch was dabei sein?

  4. rebhuhn sagt:

    dein bericht war halt sooo schön :D! – vielen dank für die termine, aber … äh … soll ich dir mal meinen google kalender freigeben ;)?

    1) am 13.7. ist konzert vom orch., da kann ich nicht einen tag vorher bis in die puppen was erschöpfendes ;) anderes machen [konzertmeisterpflichten und so ^^]
    2) dafür müßte ich mir wegen der entfernung urlaub nehmen, der ist aber schon weg
    3) dito
    4) dito

    tja. schade. wenn sie das nächste mal in D ist, werde ich das länger planen, abonniere mal einfach einen feed, der ihre tournee-daten immer ankündigt :).

  5. Christian sagt:

    > wenn sie das nächste mal in D ist, werde ich das
    > länger planen

    … ja, mit wieder 10 Jahren Vorlauf sollte das ja zu machen sein :(

  6. rebhuhn sagt:

    ou!! das war mir nicht klar, da kannte ich sie noch gar nicht ^^… ich höre sie erst seit ~2005.

  7. Christian sagt:

    ja, ich auch. aber sie macht schon deutlich länger musik und war afaik noch nie hier in deutschland

»