Keine Freunde, aber Hobbies

Aus der Kategorie »just people«

Nach nunmehr fast exakt 14 Tagen Grippe ist mein Horizont logischerweise ziemlich klein geworden, soziale Kontakte gibt’s einfach nicht mehr.
S. hingegen saß den ganzen Abend neben mir und SMSte fröhlich hin und her, da sie gleich das Haus verläßt, um den weiteren Abend beim Bingo mit Ricardo M. zu verbringen (was ich übrigens eh jedem und den Hamburger Leserinnen erst Recht empfehlen würde).

Als sie dann begann den mauscheligen »Wer wird Millionär«-Abend aufzulösen um sich ausgehfertig zu machen pingte wieder einmal der iPhone-SMS-Ton durchs Haus.
Aufgeregt rief sie von oben: »Liest Du mal?! Hat sich noch was geändert?«

Ich: »Das war meins«

Sie (gespielt empört): »Wie? Deins? Kaum geh ich aus dem Haus…?!«

Ich: »Ach Schatz, ich hab doch gar keine Freunde mehr.«

Sie: »Und? Und wer schreibt Dir dann abends um halb neun?«

Dabei war die Lösung so einfach. Ich hatte gewusst dass Bernd Mayländer das Safety Car fährt, beim SMS-Spiel mitgemacht und von RTL die Bestätigung erhalten, das das wohl richtig sei.
Wie gesagt: Echte soziale Kontakte gibt’s nicht mehr.


Ähnliche Artikel lesen?

Außerdem schrieb ich zum gleichen oder ähnlichen Themen auch noch …

Ich finde den Artikel super!

Das freut mich natürlich sehr.

Du kannst den Artikel weiter verbreiten
Du meinst, der Artikel könnte auch anderen gefallen? Dann findest Du etwas weiter oben auf dieser Seite, direkt rechts unten am Artikel ein paar Buttons. Damit kannst Du den Artikel per eMail, Twitter, facebook oder google+ weiter verteilen. Ich würde mich darüber freuen.

Mir ein Geschenk machen? Uiuiuiui.
Gefallen Dir meine Artikel immer wieder, schöder Mammon ist Dir aber zu doof? Dann mach mir doch eine Überraschung: Hier findet Du meine amazon-Wishlist mit ausgesuchten und garantiert Freude spendenden Präsenten zwischen fünf und zweitausenfünfhundert Euro – da ist bestimmt was passendes dabei.

Geld? Wow.
Ist Dir mein Artikel darüber hinaus sogar noch etwas wert, dann findest Du bei den Icons zum Verbreiten des Artikels einen flattr-Button. Jeder Euro, der darüber reinkommt geht direkt weiter an netzpolitik.org.

Wer? Was? Warum?

Christian Fischer ist Webworker und schreibt bereits seit 2001 dieses Blog. Es geht um dies und das, Musik, Filme, Konzerte, das Leben allgemein und alles, was mir sonst noch so schreibenswert vorkommt. Hier findest Du eine Übersicht über alle Themen.

8 Reaktionen

Auch kommentieren? Zum Formular

Am 27.05.2011 um 23:29 Uhr antwortete Dentaku:

Und dieses Internetdings? Wir sind doch auch echt (Ok, das kann gerade ich, der regelmäßig am Turingtest scheitert, jetzt relativ schlecht beweisen…).


Am 27.05.2011 um 23:30 Uhr ergänzte Christian:

Ach natürlich, Ihr seit alle immer da und toll wie immer.
Die Situation war nur so gnadenlos ironisch in sich …


Am 27.05.2011 um 23:32 Uhr ergänzte Christian:

Du scheiterst am Turingtest?? Beängstigend


Am 27.05.2011 um 23:52 Uhr kommentierte Dentaku:

Ja, werde immer wieder für einen Bot gehalten (und ich kann Captchas nicht lesen).


Am 28.05.2011 um 0:09 Uhr kommentierte Joerg:

Ich sag immer „das war der Googlekalender“ und meistens stimmt das auch…


Am 28.05.2011 um 0:37 Uhr sprach Christian:

ich dachte, das wäre der Trick: Niemand, den ich kenne kann Captchas lesen. Nur die Bots …


Am 28.05.2011 um 14:40 Uhr wusste Kiki:

Awwww … *übernKopfstreichel* Wir lieben Dich doch alle!


Am 28.05.2011 um 18:16 Uhr meinte Christian:

*schnurr*

weiß ich doch. Wie gesagt: Die Situation war nur gnadenlos ironisch. Sie spricht den ganzen Abend mit Menschen und dann schreibt mir ein Bot …


Dein Kommentar:

Du möchtest auch so ein hübsches Bild am Kommentar haben? Die Bilder gibts bei gravatar.com
Die Bedingungen für das Buchen eines kommerziellen Kommentars findest Du hier.