Mal ganz privat

Aus der Kategorie »just links«

„Was schreibste denn da ständig privates Zeug ins Internet?” haben sie mich zu Beginn dieses kleinen Blogs oft gefragt. Jetzt hat sich das Blog und das Netz auch etwas geändert – hier ist es weniger privat als früher geworden, dafür schreiben inzwischen alle anderen alles Private zu facebook. Naja, times are a-changing.
Was ich aber eigentlich sagen wollte: Heute gibts mal wieder was privates. Mit Pärchenkram. Und mit Bildern. In bunt!

Ganz aktuell in dem ganz wunderhübschen Projekt „Liebe und Salz” nämlich. Saja, die das Magazin erfunden hat und betreibt, war bei uns und hat uns interviewt und ist mit uns in den Wald marschiert und hat uns fotografiert. Dass sie zweiteres ganz hervorragend beherrscht, das wusste ich ja schon von früher. Aber ganz lockere Interviews führen, das kann sie auch.
Im Wald war es übrigens nass und matschig und eigentlich eher suboptimal, aber am Schluss haben wir so richtig Spaß gehabt.

Gehen Sie also rüber zu Liebe und Salz und lesen Sie, warum „immer erstmal über alles reden” gar nicht nur doof sein muss. Nämlich.


Ähnliche Artikel lesen?

  • Mehr Artikel zum Thema »just links«
  • … und weitere Artikel, die mit diesen Schlagwörtern versehen sind:

Außerdem schrieb ich zum gleichen oder ähnlichen Themen auch noch …

Ich finde den Artikel super!

Das freut mich natürlich sehr.

Du kannst den Artikel weiter verbreiten
Du meinst, der Artikel könnte auch anderen gefallen? Dann findest Du etwas weiter oben auf dieser Seite, direkt rechts unten am Artikel ein paar Buttons. Damit kannst Du den Artikel per eMail, Twitter, facebook oder google+ weiter verteilen. Ich würde mich darüber freuen.

Mir ein Geschenk machen? Uiuiuiui.
Gefallen Dir meine Artikel immer wieder, schöder Mammon ist Dir aber zu doof? Dann mach mir doch eine Überraschung: Hier findet Du meine amazon-Wishlist mit ausgesuchten und garantiert Freude spendenden Präsenten zwischen fünf und zweitausenfünfhundert Euro – da ist bestimmt was passendes dabei.

Geld? Wow.
Ist Dir mein Artikel darüber hinaus sogar noch etwas wert, dann findest Du bei den Icons zum Verbreiten des Artikels einen flattr-Button. Jeder Euro, der darüber reinkommt geht direkt weiter an netzpolitik.org.

Wer? Was? Warum?

Christian Fischer ist Webworker und schreibt bereits seit 2001 dieses Blog. Es geht um dies und das, Musik, Filme, Konzerte, das Leben allgemein und alles, was mir sonst noch so schreibenswert vorkommt. Hier findest Du eine Übersicht über alle Themen.

Dein Kommentar:

Du möchtest auch so ein hübsches Bild am Kommentar haben? Die Bilder gibts bei gravatar.com
Die Bedingungen für das Buchen eines kommerziellen Kommentars findest Du hier.