Man lobt ja viel zu wenig… (2)

Aus der Kategorie »just people«

Ich muss nochmal die Firma Dell loben.
Die inzwischen vergangene Zeit haben die Bank und ich zu verantworten – Dell hat brav auf uns gewartet.
Als sie dann losbauen sollten, stellten sie fest: da haben uns doch die Kunden mit ihren Rückmeldungen gezeigt, dass der Grafikchip und die Auflösung nicht immer miteinander können.
Also riefen sie mich an, um mit mir über Alternativen zu sprechen.
Jetzt ist die Auflösung etwas kleiner, dafür hatte ich ja auf einmal quasi Geld über – und 160 GB statt 120 GB Festplattenplatz kann man bestimmt brauchen.

Ich kenne Firmen, die hätten das anders gelöst. Nämlich gar nicht, deswegen bin ich im Moment recht begeistert.
Und darüber, dass ich jetzt eine Festnetz-Durchwahl zu „meinem“ Kundenbetreuer habe auch.


Ähnliche Artikel lesen?

Außerdem schrieb ich zum gleichen oder ähnlichen Themen auch noch …

Ich finde den Artikel super!

Das freut mich natürlich sehr.

Du kannst den Artikel weiter verbreiten
Du meinst, der Artikel könnte auch anderen gefallen? Dann findest Du etwas weiter oben auf dieser Seite, direkt rechts unten am Artikel ein paar Buttons. Damit kannst Du den Artikel per eMail, Twitter, facebook oder google+ weiter verteilen. Ich würde mich darüber freuen.

Mir ein Geschenk machen? Uiuiuiui.
Gefallen Dir meine Artikel immer wieder, schöder Mammon ist Dir aber zu doof? Dann mach mir doch eine Überraschung: Hier findet Du meine amazon-Wishlist mit ausgesuchten und garantiert Freude spendenden Präsenten zwischen fünf und zweitausenfünfhundert Euro – da ist bestimmt was passendes dabei.

Geld? Wow.
Ist Dir mein Artikel darüber hinaus sogar noch etwas wert, dann findest Du bei den Icons zum Verbreiten des Artikels einen flattr-Button. Jeder Euro, der darüber reinkommt geht direkt weiter an netzpolitik.org.

Wer? Was? Warum?

Christian Fischer ist Webworker und schreibt bereits seit 2001 dieses Blog. Es geht um dies und das, Musik, Filme, Konzerte, das Leben allgemein und alles, was mir sonst noch so schreibenswert vorkommt. Hier findest Du eine Übersicht über alle Themen.

2 Reaktionen

Am 11.08.2007 um 9:58 Uhr kommentierte Jules:

Ich hätte ja beinahe auch wieder einen Dell gekriegt, weil der Vorgänger von Floyd Eliott zwei Jahre keinen einzigen Mucks getan hat, um mich armes, technisch unbegabtes Mädchen zu verwirren (so Spontanabstürze, etc.) Dass es dann Floyd E. wurde, nun ja, es war eine Preisfrage. Aber inzwischen sind auch bei meinem Traum-Dell die Preise auf ein erträgliches Maß gefallen. Schade drum … Und ja, die sind klasse bei Dell, meine Erfahrung.


Am 12.08.2007 um 11:41 Uhr antwortete Christian:

Ja, ich bin auch freudig gespannt. Hab letztens noch der Supernichte einen gekauft und eingerichtet – und das fand ich sehr fein, was ich da in der Hand hatte – für den Preis noch mehr.


Dein Kommentar:

Du möchtest auch so ein hübsches Bild am Kommentar haben? Die Bilder gibts bei gravatar.com
Die Bedingungen für das Buchen eines kommerziellen Kommentars findest Du hier.