Media Monday #30

Aus der Kategorie »just movies«

Es ist Montag!

  1. Der beste Film mit Cillian Murphy ist für mich
    Inception weil das bei der Auswahl Dark Knight und Inception eindeutig der bessere Film war. Und die anderen seiner Filme kannte ich ehrlich geagt nicht.
    Überhaupt war das ein sehr guter Film.
  2. Ethan und Joel Coen haben mit Fargo ihre beste Regiearbeit abgelegt, weil
    das eines der ersten Kino-Dates mit der späteren Liebsten war. Weil sie mich in dem Moment als es dunkel wurde fragte „Kennst Du die Coens? Nein? Na dann viel Spaß!“ Und weil ich noch Jahre später Bilder zwischen kotzenden Polizistinnen und hohen Blutfontänen im Kopf habe, die mich immer wieder lachen lassen.
  3. Der beste Film mit Naomi Watts ist für mich
    Sorry, ich habe keinen ihrer Filme gesehen.
  4. Mein(e) Filmhighlight(s) 2012:
    Ich freue mich sehr auf den Hobbit. Weil ich die Geschichte mag und weil ich mochte, wie die LOTR-Trilogie war.
  5. Letzte Woche sind „Die Muppets“ in den deutschen Kinos angekommen. Unabhängig davon, ob ihr den Film sehen wollt, bereits kennt oder er euch überhaupt nicht interessiert, wie ist eure Meinung zur Wiederbelebung eines so lange vergessenen und zuletzt nicht mehr sonderlich erfolgreichen Franchise?
    Echt? Sie waren nicht mehr erfolgreich? In Reichweite neben mir liegt die erste Staffel der Muppets auf DVD – man darf daraus schließen, dass ich die Muppets sehr mag und deswegen nicht mitbekommen habe, dass sie nicht mehr erfolgreich waren. Für mich ist es einfach nur viel zu lange her, dass es etwas von ihnen zu sehen oder hören gab.
  6. Nachdem sich in den letzten Wochen bereits einige als Serien-Fans „geoutet“ haben: Welches ist eure liebste Serienfigur (!) und warum?
    Veronica Mars. Weil sie süß und tough ist. Freckles. Weil sie tough aber auch süß ist. (Ups, ein Muster) Lt. Cmdr. Data. Weil er der heimliche Dreh- und Angelpunkt von TNG ist. Alle sechs Friends, weil die Friends eh immer und absolut und so.
  7. Mein zuletzt gesehener Film war Did You Hear About the Morgans? (gestern Abend im Fernsehen) und der war grottig, weil
    Hugh Grant immer nur Hugh Grant spielen kann und Sarah Jessica Parker auch eher Carrie war als etwas anderes. Außerdem war er platt geschrieben und überhaupt.

Ähnliche Artikel lesen?

Außerdem schrieb ich zum gleichen oder ähnlichen Themen auch noch …

Ich finde den Artikel super!

Das freut mich natürlich sehr.

Du kannst den Artikel weiter verbreiten
Du meinst, der Artikel könnte auch anderen gefallen? Dann findest Du etwas weiter oben auf dieser Seite, direkt rechts unten am Artikel ein paar Buttons. Damit kannst Du den Artikel per eMail, Twitter, facebook oder google+ weiter verteilen. Ich würde mich darüber freuen.

Mir ein Geschenk machen? Uiuiuiui.
Gefallen Dir meine Artikel immer wieder, schöder Mammon ist Dir aber zu doof? Dann mach mir doch eine Überraschung: Hier findet Du meine amazon-Wishlist mit ausgesuchten und garantiert Freude spendenden Präsenten zwischen fünf und zweitausenfünfhundert Euro – da ist bestimmt was passendes dabei.

Geld? Wow.
Ist Dir mein Artikel darüber hinaus sogar noch etwas wert, dann findest Du bei den Icons zum Verbreiten des Artikels einen flattr-Button. Jeder Euro, der darüber reinkommt geht direkt weiter an netzpolitik.org.

Wer? Was? Warum?

Christian Fischer ist Webworker und schreibt bereits seit 2001 dieses Blog. Es geht um dies und das, Musik, Filme, Konzerte, das Leben allgemein und alles, was mir sonst noch so schreibenswert vorkommt. Hier findest Du eine Übersicht über alle Themen.

Dein Kommentar:

Du möchtest auch so ein hübsches Bild am Kommentar haben? Die Bilder gibts bei gravatar.com
Die Bedingungen für das Buchen eines kommerziellen Kommentars findest Du hier.