Miami Vice

Aus der Kategorie »just movies«

Ach ja, wir kamen ja aus dem Kino, als die Jungs in den grünen Uniformen mich stoppten.
Ein ganz solider Film, würde ich mal sagen. Der Chef der beiden hat mich gestört, mir fehlte das alte Narbengesicht. Zu wenig Ferrari – Action, wenn ihr mich fragt.
Und: wir durften ihn – wie an anderer Stelle schon ausgebreitet – nur in Stereo schauen. Das nimmt eh schon viel Vergnügen. (Note 2 me: Doch mal über Surround-Heimkino nachdenken) Und wenn dann die Begleitung noch gelesen hat, wie bemerkenswert gerade der Sound ist, dann ist das schon enttäuschend.

Dabei stand der Knopf doch auf „Dolby Digital“…


Ähnliche Artikel lesen?

Außerdem schrieb ich zum gleichen oder ähnlichen Themen auch noch …

Ich finde den Artikel super!

Das freut mich natürlich sehr.

Du kannst den Artikel weiter verbreiten
Du meinst, der Artikel könnte auch anderen gefallen? Dann findest Du etwas weiter oben auf dieser Seite, direkt rechts unten am Artikel ein paar Buttons. Damit kannst Du den Artikel per eMail, Twitter, facebook oder google+ weiter verteilen. Ich würde mich darüber freuen.

Mir ein Geschenk machen? Uiuiuiui.
Gefallen Dir meine Artikel immer wieder, schöder Mammon ist Dir aber zu doof? Dann mach mir doch eine Überraschung: Hier findet Du meine amazon-Wishlist mit ausgesuchten und garantiert Freude spendenden Präsenten zwischen fünf und zweitausenfünfhundert Euro – da ist bestimmt was passendes dabei.

Geld? Wow.
Ist Dir mein Artikel darüber hinaus sogar noch etwas wert, dann findest Du bei den Icons zum Verbreiten des Artikels einen flattr-Button. Jeder Euro, der darüber reinkommt geht direkt weiter an netzpolitik.org.

Wer? Was? Warum?

Christian Fischer ist Webworker und schreibt bereits seit 2001 dieses Blog. Es geht um dies und das, Musik, Filme, Konzerte, das Leben allgemein und alles, was mir sonst noch so schreibenswert vorkommt. Hier findest Du eine Übersicht über alle Themen.

3 Reaktionen

Am 23.09.2006 um 23:13 Uhr kommentierte Matthias:

Mit dem Chef hast Du Recht, ging mir genauso, der Ferrari kam auch wirklich zu kurz. Und ich fand den Film zu dunkel gehalten. Überhaupt hätte dem Film gut getan, wenn er zumindest etwas mehr an die Serie engelehnt gewesen wäre, auch musikmäßig.
Surround-Heimkino kann ich aus eigener Erfahrung wirklich empfehlen, aber nimm Dir Zeit für die Beratung, wenn Du’s angehst. Fachgeschäfte hierfür sind rar und in etwas Qualität investieren ist nicht verkehrt.


Am 25.09.2006 um 9:24 Uhr kommentierte Christian:

Zum Glück haben wir einens sehr ordentlichen Fachhändler für HIFI und artverwandtes vor Ort. So jemand mit Vorführraum und Röhrenverstärkern im Regal – ich denke, da finde ich im Zweifelsfall was schönes…

Verlinken tu ich den jetzt nicht, weil … ach, es lohnt nicht.


Am 27.09.2006 um 14:39 Uhr sagte Jörg:

…und das alte Narbengesicht treibt sich jetzt auf den Battlestar Galactica rum…


Dein Kommentar:

Du möchtest auch so ein hübsches Bild am Kommentar haben? Die Bilder gibts bei gravatar.com
Die Bedingungen für das Buchen eines kommerziellen Kommentars findest Du hier.