Dies ist das archivierte jawl.


jawl bedeutet „just another Weblog“ und war vom 6.4.2001 bis zum 4.1.2018 das Blog von Christian Fischer. Das Blog wird nicht mehr weiter geschrieben, bleibt aber als Archiv online. ’cause: Don’t change a running URL ;)

Monrose – Shame (Die Single)

Wo hier doch in der letzten Zeit so viele Monrose-Fans auflaufen, muss ich doch nochmal schnell klarstellen: ich mag das Lied. Ehrlich.
Ich weiß noch nicht, ob ich an eine lange Zukunft der Band glaube – aber das liegt nicht an Senna, Mandy oder Bahar; das liegt an meiner allgemeinen Skepsis solcher Casting-Bands gegenüber.

Man kann die Single ja ab dem 1. Dezember kaufen – und ich habe sie schon vorbestellt. Bei amazon.
Könnt Ihr auch tun. Ganz bequem von hier.

10 Antworten zu “Monrose – Shame (Die Single)”

  1. Nur mal infomäßig, von wegen „Ganz bequem von hier.“ Was verdient man denn daran nu wieder? Oder verdient html-workshop daran nix? 0,00001 Cent pro angefangenen 100 EUR? Klix für nix? Und warum? Oder warum nicht?

  2. Christian sagt:

    Guckst Du (und andere) hier und/oder hier.
    is ja alles ganz transparent hier :-)

  3. Jott sagt:

    Jetzt mal ehrlich, man KANN diesen Müll doch nicht wirklich gutfinden…

  4. Christian sagt:

    … doch, ehrlich gesagt kann ich das.
    Ich bin – vor allem wenn ich mal so die gesamten PopStars-Staffeln Revue passieren lasse – erstaunt über das hohe Niveau, das diese Staffel ausgezeichnet hat.
    Ob einem jetzt die Musik gefällt oder nicht ist ja nun mal reine Geschmackssache, das ist klar.
    Aber der Song an sich ist erstmal ziemlich klasse, mir gefällt das Arrangement, das sie zuletzt gesungen und gespielt haben nicht so sehr, da wäre meiner Meinung nach mehr drin, aber es ist schon klasse.
    Und die 6 Finalistinnen waren ganz klar alle sehr, sehr gut – das war dann echt Abendform oder das „zu gut für eine Band“-Problem bei Kati.

    Aber natürlich ist es schwer, das alles zu akzeptieren so zu sehen, wenn man erst einmal beschlossen hat, dass Casting Shows gehypter Mist sind, deswegen polarisieren die wohl auch so.
    Auf der einen Seite die Zielgruppe, die kreischenden kritiklosen Fans und auf der anderen Seite die abgeklärten Zyniker, die natürlich einen viel besseren Geschmack haben. (Nein, ich meine niemand persönlich)

  5. Matthias sagt:

    Also wenn man einmal in mehr oder weniger alle Castingsshows aller Sender hineingeschaut hat, wird man zugeben müssen, dass ‚Popstars‘ vom Niveau her die beste ist – hier müssen sich die Teilnehmer wenigstens beweisen, sie lernen etwas und man kann deren Entwicklung sehen (im Gegensatz zu z.B. DSDS).
    Das Niveau dieser Staffel war wirklich gut, aber es wird schwer die ‚Engel‘ zu beerben, die konnten wirklich richtig gut singen, ganz gleich, ob einem die Musik gefallen hat, oder nicht.

  6. joerg sagt:

    Christian, ich dachte, du nimmst keine Drogen? ;-)
    Reden wir von der Sendung, die solche 1-Tags-Stars wie Brosis und Overload und wie sie alle hießen herausgebracht hat? Okay, ich hab mag auch Nadja Benaissa und Vanessa Petruo sehr gerne, in bin da ganz vorurteilsfrei, aber was ich von dieser Staffel gesehen habe waren genau die letzten 10 Minuten, als die Gewinnerinnen den Song versuchten zu singen und sowas von kläglich scheiterten. Aber gut, das mag an der Aufregung gelegen haben. Vielleicht muss man die sich doch noch mal anhörn, ich vertrau jetzt mal deinem fachkundigen Urteil. Wehe, wenn die nix taugen! ;-)

    (BTW: Ich habe die größte Talentdichte bis jetzt bei Raabs Casting gesehen, von den 3 Finalisten da hätte jeder einzelne alle in den Sack gesungen, die je in einem Bohlen-Finale standen)

  7. Christian sagt:

    : Reden wir von der Sendung, die solche
    : 1-Tags-Stars wie Brosis und Overload
    : und wie sie alle hießen herausgebracht
    : hat?

    ja, eben – und im Vergleich war diese Staffel schon auffallend gut. (was nicht schwer ist, wenn man nur Overground und die Preluders vor sich hat, aber im Ernst: eigentlich waren die gut. In den letzten 10 Minuten nicht, das stimmt. Emo galore, you know)

    : Talentdichte bis jetzt bei Raabs Casting
    Stimmt. Das hatte ich vergessen, ich hatte nur an die Bohlen-Shows und die Staffeln vorher gedacht.
    Das war wirklich grandios.
    naja, und auch da hat man gesehen, dass das kommerziell und erfolgstechnisch nicht alles ist :-(

  8. Sabrina sagt:

    Monrose ist nur mal wieder eine weitere gecastete Gruppe, von der man schon nach wenigen Jahren nichts mehr hören wird.

    Aber da ist Popstars scheinbar nicht anders als DSDS, da ist die Haltbarkeit der Künstler ja auch sehr kurz.

    Es ist eigentlich schade um die Künstler.

»