Nimm dies, kleiner Bot

Aus der Kategorie »just work«

Frisch aus der DruckHtml-Presse: Rüdiger Schreyer Kunststoffbautechnik
Rüdiger Schreyer Kunststoffbautechnik
Wie man es so macht mit Informationen zu Produktion, Vertrieb und Service.

Für die technisch Interessierten: Ja, die Site basiert auf WordPress. So etwas kann man damit nämlich auch machen.

Besten Dank für die Aufmerksamkeit; zurück zum Alltag


Ähnliche Artikel lesen?

Außerdem schrieb ich zum gleichen oder ähnlichen Themen auch noch …

Ich finde den Artikel super!

Das freut mich natürlich sehr.

Du kannst den Artikel weiter verbreiten
Du meinst, der Artikel könnte auch anderen gefallen? Dann findest Du etwas weiter oben auf dieser Seite, direkt rechts unten am Artikel ein paar Buttons. Damit kannst Du den Artikel per eMail, Twitter, facebook oder google+ weiter verteilen. Ich würde mich darüber freuen.

Mir ein Geschenk machen? Uiuiuiui.
Gefallen Dir meine Artikel immer wieder, schöder Mammon ist Dir aber zu doof? Dann mach mir doch eine Überraschung: Hier findet Du meine amazon-Wishlist mit ausgesuchten und garantiert Freude spendenden Präsenten zwischen fünf und zweitausenfünfhundert Euro – da ist bestimmt was passendes dabei.

Geld? Wow.
Ist Dir mein Artikel darüber hinaus sogar noch etwas wert, dann findest Du bei den Icons zum Verbreiten des Artikels einen flattr-Button. Jeder Euro, der darüber reinkommt geht direkt weiter an netzpolitik.org.

Wer? Was? Warum?

Christian Fischer ist Webworker und schreibt bereits seit 2001 dieses Blog. Es geht um dies und das, Musik, Filme, Konzerte, das Leben allgemein und alles, was mir sonst noch so schreibenswert vorkommt. Hier findest Du eine Übersicht über alle Themen.

7 Reaktionen

Auch kommentieren? Zum Formular

Am 03.06.2008 um 9:56 Uhr schriebGhettomaster:

Ist da nicht der Wartungsaufwand auf Dauer zu hoch?


Am 03.06.2008 um 14:12 Uhr meinte Christian:

Nö, warum? wegen der Updates? Die ahben andere CMS auch und die Zeit hole ich bei allen „Können Sie mal hier noch den Satz andere schreiben“-Anfragen dicke rein.
Oder warum meinst Du?


Am 03.06.2008 um 19:16 Uhr schriebjoerg:

Wohltuende Augenentspannung, so sollten viel viel mehr Webseiten sein. Lässt sich das einrichten? (Ich nehm an, du arbeitest daran ;-)


Am 03.06.2008 um 19:49 Uhr kommentierte Christian:

oh. merci :)


Am 03.06.2008 um 20:05 Uhr sprach Ghettomaster:

Ich meinte das es andere CMS gibt, mit dem selben Funktionsumfang, aber mit weniger, durch Sicherheitslücken provozierten, Updates.

Ich betreibe mein Blog ja auch mit WordPress, würde aber wenn ich so eine Seite wie die deines Kunden realisieren müßte, eher zu Textpattern greifen.


Am 03.06.2008 um 20:07 Uhr schriebGhettomaster:

Vergessen: Die Seite finde ich wirklich sehr gelungen. :)

Falls Kritik erwünscht ist: Nur das der Header rechts so abgeschnitten wirkt, finde ich nicht so toll…


Am 07.06.2008 um 9:15 Uhr kommentierte Christian:

@Ghettomaster: ich sehe den Vorteil von WP darin, dass ich – wenn ich beim Updaten bin fix auch die Kundenseiten mitnehmen kann.
Außerdem: Ich kenne das System eigentlich einigermassen gut und kriege damit leicht alles umgesetzt, was ich mir vorstelle – und das auch in akzeptabler Zeit.
Neue Systeme kann man ja auch nicht so für Spass kennen lernen, da gehört ja auch wieder Zeit zu – und ich will auch keinem Kunden etwas an die hand geben, was ich nicht wirklich gut kenne.

Ach ja: Headerbild ist gefixt. Das war der Restbestand eines auf die letzte Minute rausgenommenen Rahmens rechts und links.


Dein Kommentar:

Du möchtest auch so ein hübsches Bild am Kommentar haben? Die Bilder gibts bei gravatar.com
Die Bedingungen für das Buchen eines kommerziellen Kommentars findest Du hier.