Dies ist das archivierte jawl.


jawl bedeutet „just another Weblog“ und war vom 6.4.2001 bis zum 4.1.2018 das Blog von Christian Fischer. Das Blog wird nicht mehr weiter geschrieben, bleibt aber als Archiv online. ’cause: Don’t change a running URL ;)

(Offener Brief)

Betreff: Ihre Werbung für T-Entertain-Dings

Liebe Nina Hagen,

ach …

5 Antworten zu “(Offener Brief)”

  1. Dentaku sagt:

    Seufz.

    (und die war mal cool)

  2. Christian sagt:

    *nickt*

  3. Jott sagt:

    Ich hab sie noch nie so ruhig so viele zusammenhängende und verständliche Sätze sagen hören, ist ja auch mal interessant… Ansonsten natürlich schlimm…

  4. Jott sagt:

    PS: Hier im Blog ist immer noch Sommer, das gefällt….

  5. Christian sagt:

    Ich finds schlimm, dass sie im Endeffekt ihre Geschichte in den Dienst von einem Produkt stellt.
    Eine Zensur und die damit verbundenen Represssalien gegen nicht system-konforme Künstler für eine Werbung zu nutzen ist heftig – da ist echt ein neuer Grad des „Ach, eigentlich war die DDR ja ganz niedlich, die Ampelmänncen waren ja süß und es gab ja auch die Kinderkrippen“-Denkens erreicht. Was für ein Unrechtsstaat hinter solch einer systematischen Überwachung auch von Künstlern steckt fällt da doch elegant unter den Tisch.

»