Spam? Spam.

Aus der Kategorie »just people«

Kennen wir alle, mögen wir alle.
Spamradio mag Spam wirklich und hat ihn zur Kunstform erhoben.
Eine Kunststimme liest vor, begeleitet von netter Hintergrundmusik.
Beispiel gefällig?
OK. Jungs, wolltet Ihr schon immer 13″ weit ejakulieren?


Computer Dummheiten

Aus der Kategorie »just people«

kann man hier finden.
Manchmal weiss ich nicht, ob ich lachen oder weinen soll.
Nachtrag.
Jetzt habe ich eine Vertelstunde auf der Seite gelesen und bin mir sicher: weinen wäre richtig.

Warum um Himmels willen muß ein Mensch, der einfach nur ein paar Briefe schreiben will und davon gehört hat, dass das Internet DIE Sache ist wissen, ob er jetzt Office 97, 2000 oder XP auf einem Pentium oder Athlon mit Windows 98, 98SE, ME, 2000, NT oder XP will und hat?
Interessiert irgend jemanden von Euch (und alle D&W – Katalog-Leser schweigen jetzt, weil sie nicht repräsentativ sind), wo die Nockenwelle seines Autos liegt?
Gut, PS-Zahlen kriegen wir meist noch hin, aber was ist mit Tankinhalt, Hubraum, Zündfolge, Zylinderanordnung, Felgengröße, der Umrechnung von KW in PS, Größe des Wischwasertanks, zulässiger Ölmenge, Laufleistung der Vorderreifen?

Wer meint, ich übertreibe?
OK.
Ich sitze hier an einem 1,1 GHz Athlon mit 256 MB Second-Level Cache, 512 MB Infinion RAM, 300 W Netzteil, Creative Soundblaster Soundkarte, 3D-Prophet 400 XT – Grafikkarte mit 16 MB RAM, einem alten 32-Fach CD-Rom und einem externen HP 2/4/4-fach CD-R / RW – Brenner, einem alten 15″ Sony Trniton Mutiscan, einer Logitec Scrollmaus und einer billigen Keysonic Tastatur mit 3 Zusatzfunktionstasten für die erweiterten ACPI-Funktionen.
Soll ich erst mit der Software anfangen?

Das war jetzt eine ganze Menge Technik-Scheiss, der noch gar nichts davon aussagt, ob ich auch nur fähig bin, mit dem ganzen Kram irgend etwas anzufangen.


Erinnert sich hier irgendjemand an die FDP?

Aus der Kategorie »just people«

Die hat auch eine Jugendorganisation.
Und die ist auch peinlich.


Ich bin Axel.

Aus der Kategorie »just people«

Axel Schweiß.
Was haben darüber gelacht.

Mehr davon gibts hier.


Ich kenne ja schon eine ganze

Aus der Kategorie »just people«

Menge Ausdrücke, dachte ich:
pinkeln, pissen, klar.
Pullern – seit Raab in aller Munde.
Eine Stange Wasser in die Ecke stellen, Bier wegbringen, mal für kleine Webdesigner müssen, …
Heute hab ich
etwas neues gelernt:
Ich geh mal meinen Teddy auswringen.


Ich bin ein Geheimagent

Aus der Kategorie »just people«

den zum Glück kein Schwein erkennt.
Denn würde mich ein Schwein erkennen
wär‘ ich ja nicht geheim zu nennen.
(nicht von mir, aber ich weiß nicht von wem)

Ich freu mich ja auf Mission Germany.
Das wird wieder richtig schlecht.


Heute,

Aus der Kategorie »just people«

15.00 Uhr. Ich will gerade fahren.
15.01 Uhr. „Hatte ich Dir gar nicht von der Flash – Geschichte erzählt, die B. bis heute Abend braucht? – Oh, sorry…“
17.00 Uhr. Ich verlasse völlig genervt das Büro.
Ohne mich von Alex zu verabschieden, die ein paar Wochen lang unsere kleine Agentur mit guter Laune, gutem Essen und phantastischen 3-D-Animationen bereichert hat. Sorry – und wenn Du das hier liest – ’s war nett mit Dir. Jederzeit gerne wieder!


Und doch noch einmal

Aus der Kategorie »just people«

ein bisschen interner Technikkram.
Aber – auch wenn ich weiss, dass ich mich wiederhole: jetzt scheint alles ok.
Aber jetzt weiss ich wenigstens, warum Lydia auf einmal verstand, warum Jörg ständig bastelt.