Dies ist das archivierte jawl.


jawl bedeutet „just another Weblog“ und war vom 6.4.2001 bis zum 4.1.2018 das Blog von Christian Fischer. Das Blog wird nicht mehr weiter geschrieben, bleibt aber als Archiv online. ’cause: Don’t change a running URL ;)

Sehr geehrte Frau Hermann

… vielen Dank, dass Sie sich Sorgen um meine Psyche machen.
Sie haben schon recht, Apfelkuchen machen kann ich wirklich nicht.*
Aber meine Kartoffelsuppe, wenn Sie jetzt auch noch behaupten, dass S. bessere Kartoffelsuppe macht DANN geht es meiner Psyche schlecht.
Viele Grüße und alles Gute auf Ihrem weitere Lebensweg,
Christian Fischer

*) aber ich könnte ja mal ein Rezept suchen, Apfelkuchen hab ich ja ewig nicht mehr gegegssen…

3 Antworten zu “Sehr geehrte Frau Hermann”

  1. joerg sagt:

    „Frauen sollten öfter mal den Mund halten“. Soweit so gut. Mir fällt da auch eine Frau ein, die das unbedingt viel öfter tun sollte. Sich an den Herd stellen und die Klappe halten. Aber stattdessen schreibt sie strunzdumme Bücher und gibt in Interviews Weisheiten aus dem vorletzten Jahrhundert zum besten. Da stimmt doch was nicht …

  2. Christian sagt:

    … diesen Widerspruch umschifft sie ja irgendwie – zumindest für den Bildleser auch noch logisch – mit der Argumentation „Ich hab schliesslich selbst alles erlebt, deswegen weiss ich, dass es (bei anderen) anders sein muss“.
    Gruselig.

  3. joerg sagt:

    Ich wusste doch, es war richtig, das gar nicht erst zu lesen.

»