Social Blubb

Aus der Kategorie »just jawl«

So Ihr Lieben, ich hab lange an einer Lösung gebastelt, die Euch alle Möglichkeiten gibt, Eure Lieblings-Artikel im jawl per twitter oder facebook zu verbreiten oder mir per flattr doch noch den 1984er GTO* zu finanzieren *hüstel* und trotzdem mein Layout nicht zu sehr zu verschandeln.
Voila. Ich denke, so gehts.


Ähnliche Artikel lesen?

Außerdem schrieb ich zum gleichen oder ähnlichen Themen auch noch …

Ich finde den Artikel super!

Das freut mich natürlich sehr.

Du kannst den Artikel weiter verbreiten
Du meinst, der Artikel könnte auch anderen gefallen? Dann findest Du etwas weiter oben auf dieser Seite, direkt rechts unten am Artikel ein paar Buttons. Damit kannst Du den Artikel per eMail, Twitter, facebook oder google+ weiter verteilen. Ich würde mich darüber freuen.

Mir ein Geschenk machen? Uiuiuiui.
Gefallen Dir meine Artikel immer wieder, schöder Mammon ist Dir aber zu doof? Dann mach mir doch eine Überraschung: Hier findet Du meine amazon-Wishlist mit ausgesuchten und garantiert Freude spendenden Präsenten zwischen fünf und zweitausenfünfhundert Euro – da ist bestimmt was passendes dabei.

Geld? Wow.
Ist Dir mein Artikel darüber hinaus sogar noch etwas wert, dann findest Du bei den Icons zum Verbreiten des Artikels einen flattr-Button. Jeder Euro, der darüber reinkommt geht direkt weiter an netzpolitik.org.

Wer? Was? Warum?

Christian Fischer ist Webworker und schreibt bereits seit 2001 dieses Blog. Es geht um dies und das, Musik, Filme, Konzerte, das Leben allgemein und alles, was mir sonst noch so schreibenswert vorkommt. Hier findest Du eine Übersicht über alle Themen.

9 Reaktionen

Auch kommentieren? Zum Formular

Am 02.02.2011 um 19:17 Uhr meinte Luca:

Finde ich cool. Fände es aber logischer, wenn das Overlay auch länglich wäre. Vielleicht ist es normalerweise auch so, nur mein Chrome 10 versteht es nicht.

Screenshot http://cl.ly/231a2c3t1v2G3G0c240C


Am 02.02.2011 um 19:25 Uhr kommentierte rebhuhn:

nö, firefox macht das auch so :).


Am 02.02.2011 um 19:26 Uhr ergänzte Christian:

ich hatte es mir ja auch so gedacht. Ist flexibler, falls ichs mal ausweiten möchte – es gibt da ja noch den ein oder anderen Dienst mehr :)


Am 03.02.2011 um 8:59 Uhr ergänzte Dentaku:

Ein paar Tests:

In Google Chrome 8 / Windows 7 wird das ganze Dingsi von AdBlock gefressen. Schaltet man den aus, dann geht’s.
http://wazong.de/static/extpic/2011/02/03/blub1.png

In IE8 / Windows 7 sieht’s etwas chaotisch aus (ok, das hätte man auch gleich ahnen können).
http://wazong.de/static/extpic/2011/02/03/blub2.png


Am 03.02.2011 um 9:10 Uhr kommentierte Christian:

tja. mal gucken.


Am 04.02.2011 um 18:25 Uhr sagte Kiki:

Ich find’s sehr hübsch, aber im Opera verschluckt er der Twitterbutton, wenn man drüberfährt.


Am 05.02.2011 um 12:20 Uhr antwortete Christian:

Aha? Ich hab jetzt hier in IE 7 & 8, in diversen FFs, Chrome, Opera, Safari getestet. Sieht alles gut aus.
Ich kriege das Gefühl, dass ich alles richtig gemacht habe und die Fehldarstellungen an Kombinationen aus Adblockern, Sicherheitseinstellungen, den eigebundenen Scripts und ähnlichem liegen.

Also jedenfalls jetzt, nachdem die IEs die Zeile jetzt einfach nicht sehen :)
Maybe I’ll care about that later.


Am 05.02.2011 um 12:35 Uhr sprach Dentaku:

Der fragliche IE da oben war tatsächlich eine Sicherheitsrichtlinien-Lockdown-Variante, das kann seht gut an dem Verhalten schuld sein.

Die Adblocker umschiffst Du am ehesten mit „kreativer“ Elementbenennung (also z.B. nicht …Popup, swyn ist schonmal ganz gut). Hier im Böblinger Büro frisst z.B. dansguardian den facebook-Knopf mit der Begründung „Aufgrund von regulären Ausdrücken verbotene URL gefunden“.


Dein Kommentar:

Du möchtest auch so ein hübsches Bild am Kommentar haben? Die Bilder gibts bei gravatar.com
Die Bedingungen für das Buchen eines kommerziellen Kommentars findest Du hier.