Spass am Morgen

Aus der Kategorie »just people«

Beteiligte Personen: Katze, Er, Sie, zwei Wecker, ein Fernseher
Zeit: Irgendwann frühmorgens

  • Wecker 1 (ihrer, moderner Super – Duper – Funk – Wecker mit einer quasi – Direktverbindung nach Braunschweig zur Atomuhr): plärrt los.
  • Sie: grummelt, haut auf alle möglichen Tasten, fängt an, am Wecker rumzustellen.
  • Er denkt sich: „Was macht sie? Muss sie später aufstehen?“ Und schläft wieder ein.

Später, genauer: Um 8:00 Uhr.

  • Katze: „Miaaaaaauuuuuuu, ich will raaauuuusss, ich hab Huuuunger! Ich bin so allleeeiiiine! Ich will rauuuuuuus, Miaaaauuuuu!
  • Sie: schreckt hoch, schaut auf Wecker 1, ruft: „Ich bin zu spät!, Es ist halb neun, ich bin zu spät!!
  • Er: guckt auf seinen Wecker 2, (seiner, normaler Radiowecker ohne Funk-Schnick-Schnack) und sagt: „Nö, es ist acht
  • Sie: „Nein! Mein Wecker lügt nicht, es ist halb neun, ich bin zu spät!
  • Er: macht den Fernseher an, sucht einen Nachrichtensender
  • Fernseher: „Es ist acht Uhr und eine Minute
  • Sie: „Nein, es ist halb neun. Ich bin zu spät“ Und springt hektisch durch die Wohnung.

Ca. 20 Skunden später, als Er sich völlig zerknittert aus dem Bett aufgerappelt hat und auf die fertig geduschte, geschminkte und gefrühstückte Sie trifft.

  • Er: „Was hast Du denn eigentlich heute morgen am Wecker gemacht?
  • Sie: „Ich hab den ne halbe Stunde weiter gestellt…

(Ein kurzer, aber sehr stiller Moment)

  • Er: „Aber Du wunderst Dich jetzt nicht..?“
  • Sie: „Ich weiss nicht, ob ich will, dass Du das bloggst …“

Ähnliche Artikel lesen?

Außerdem schrieb ich zum gleichen oder ähnlichen Themen auch noch …

Ich finde den Artikel super!

Das freut mich natürlich sehr.

Du kannst den Artikel weiter verbreiten
Du meinst, der Artikel könnte auch anderen gefallen? Dann findest Du etwas weiter oben auf dieser Seite, direkt rechts unten am Artikel ein paar Buttons. Damit kannst Du den Artikel per eMail, Twitter, facebook oder google+ weiter verteilen. Ich würde mich darüber freuen.

Mir ein Geschenk machen? Uiuiuiui.
Gefallen Dir meine Artikel immer wieder, schöder Mammon ist Dir aber zu doof? Dann mach mir doch eine Überraschung: Hier findet Du meine amazon-Wishlist mit ausgesuchten und garantiert Freude spendenden Präsenten zwischen fünf und zweitausenfünfhundert Euro – da ist bestimmt was passendes dabei.

Geld? Wow.
Ist Dir mein Artikel darüber hinaus sogar noch etwas wert, dann findest Du bei den Icons zum Verbreiten des Artikels einen flattr-Button. Jeder Euro, der darüber reinkommt geht direkt weiter an netzpolitik.org.

Wer? Was? Warum?

Christian Fischer ist Webworker und schreibt bereits seit 2001 dieses Blog. Es geht um dies und das, Musik, Filme, Konzerte, das Leben allgemein und alles, was mir sonst noch so schreibenswert vorkommt. Hier findest Du eine Übersicht über alle Themen.

4 Reaktionen

Am 06.06.2007 um 14:59 Uhr kommentierte Pia:

*Hahahahahahahaha*

STILLE

*Hahahahahahahaha*


Am 06.06.2007 um 16:27 Uhr antwortete TheMM:

ROTFBTCSTC!


Am 07.06.2007 um 10:26 Uhr antwortete SaschDaily:

Köstlich!


Am 08.06.2007 um 18:03 Uhr sagte raulifauli:

ist das herrlich … *lach*


Dein Kommentar:

Du möchtest auch so ein hübsches Bild am Kommentar haben? Die Bilder gibts bei gravatar.com
Die Bedingungen für das Buchen eines kommerziellen Kommentars findest Du hier.