Dies ist das archivierte jawl.


jawl bedeutet „just another Weblog“ und war vom 6.4.2001 bis zum 4.1.2018 das Blog von Christian Fischer. Das Blog wird nicht mehr weiter geschrieben, bleibt aber als Archiv online. ’cause: Don’t change a running URL ;)

Archiv zum Schlagwort „ Das Web an sich (Seite 3) (Seite 3)



Wenn die die Klassenfahrt sind, bin ich die Jugendherberge. Oder so.

Einfach ist es, darüber zu erzählen, dass gestern Pia, serotonic und Johannes hier waren. Sie nannten es Klassenfahrt und schickten eine Threema (ja, ich nutze das noch) als sie im Rheinland losfuhren, sie schickten Nachrichten bei jedem Autobahnwechsel und ich schnibbelte vorfreudig derweil Gurken und Paprika, rührte Dips und Rührei. Und als sie hier waren […]

Twitter-♥ im März 2016

Die gute Anne sammelt wieder alle unsere Twitter-Liebe. <3, Anne!

Wie immer mit „was zum Lachen“, „was zum Nachdenken“, was Klugem und erschreckend vielen Bildchen. Dieses Web wird doch noch ein Multimedia-Medium. Skandal! BILD jahrelang für Zeitung gehalten. — ellebil (@ellebil) 3. März 2016 Wollte die qm Zahl meiner eigenen Wohnung googeln, statt im Ordner nachzuschauen. Soweit ist es schon. — Peter Schneider (@peternoster) 4. […]

Twitter-♥ im Februar 2016

Und Anne sammelt wieder aller Menschen Twitter-Liebe. Wie schön das ist!

#wasfehlt: Dienst, bei dem ich vermerken kann, bei welchen anderen Diensten ich mich schonmal angemeldet habe. — Thomas Renger (@dentaku) 30. Januar 2016 Ich stehe beim VHS-Töpferkurs auf der Warteliste. Leben am Limit. Ein Ritt auf der Rasierklinge. Immer auf der Überholspur unterwegs. — Anke (@litchi7) 31. Januar 2016 @jawl Guten Morgen, Christian. Wir haben […]

Auf zwölf reimt sich nur zwölf

Beim Stöckchen-Schreiben letztens habe ich mich erinnert, warum es früher sogar eine eigene Website gab, die uns Blogger Freitags mit 5 willkürlichen Fragen bewarf: Weil es Spaß macht, sich mal ein paar Gedanken zu machen. Percanta fragt, ich antworte. Du wirst vom Radio zu einer Sendung eingeladen, sie führen eine Stunde lang ein Gespräch mit […]

WMDEDGT Februar 2016

WMDEDGT ist eine Idee von Frau Brüllen zur Förderung der Kultur des Tagebuchbloggens.

Sieben Uhr Ich finde es ja ein wenig ekelig, dass mein Pünktlichkeitsfimmel mich sogar exakt zur vollen Uhrzeit aufwachen lässt, aber was will man tun? Ich klicke ein wenig im Internet rum und sehe, dass about.me alles „viel viel schöner gemacht“ hat. In anderen Worten: Ich muss alles neu einrichten und das von mir sehr […]

Twitter-♥ im Januar 2016

Anne sammelt wieder alle Eure Twitter-Liebe. Ich mag das sehr.

„Moin, frohes Neues!“ – „Danke, dir auch, gut reingekommen?“ – „Jo, ganz sutsche.“ (Grund Nr. 4.876, allein im eigenen Studio zu arbeiten.) — Kiki (@e13Kiki) 4. Januar 2016 Telko-Vorbereitung beinhaltet Furby-Schalldämmung. Sowas ahnt man vorher ja alles auch nicht. — Melody (@botenstoff) 5. Januar 2016 Randalierendes rülpsendes Furby. Und man hat das auch noch selbst […]

Ihr kommt doch alle, oder?

Twitter-♥ im Dezember 2015

Anne sammelt wieder alle Eure Twitter-Liebe. I appreciate that a lot.

Einfach mal "Ich bin gar nicht sicher, ob ich stillen würde" in ner Gruppe Frauen ab Ende 20 fallen lassen. Dann zurücklehnen und Popcorn. — Fräulein Bähm (@baehmshesaid) 29. November 2015 210 €/Jahr für die GEZ, 120€/Jahr für Netflix, 50€/Jahr f. AmazonPrime, 120€/Jahr für Spotify, 300€/Jahr für DSL … Kostenloskultur, my arse. — Kiki (@e13Kiki) 29. […]

»