Archiv für das Schlagwort »Deutschland«

Das ist das Land, in dem ich lebe. Mit seinen Eigenheiten und seinen niedlichen Ticks und so.

Nett ist die große Schwester von freundlich

(11.6.2017)
Die ein oder andere mag es mitbekommen haben: Anfang des Monats war ich für 2 Nächte in Dänemark; in Århus genauer. Ich war eingeladen gewesen, einem kleinen Konzert in einem kleinem Club beizuwohnen und auch wenn ich exakt das dann während der 2 Tage nicht getan habe – das ist eine andere Geschichte und gehört […]
weiterlesen

Embrace

(12.5.2017)
Gestern Abend waren wir im Kino. Und obwohl ich offensichtlich in einer ganz ok-en Filterbubble unterwegs bin und für mich weder die Fakten noch die getätigten Aussagen neu waren: Das war schon ein intensiver Film. Eineinhalb Stunden noch einmal die gesamte Macht vorgeführt zu bekommen, mit der Euch Frauen ein Idealbild vorgegaukelt wird, das nicht […]
weiterlesen

Der Xaver, die Reichsbürger, schlechte Musik und wir

(8.5.2017)
Gerade lese ich, dass Radio Bremen eine Kooperation mit Xavier Naidoo zurückzieht. Und schon vorher tauchten in meiner Timeline immer wieder Artikel über den Mannheimer Sänger und seine neuen Lieder auf. Ich möchte an dieser Stelle nicht über das Lied oder über den Sänger sprechen, das wird an anderer Stelle mal gut, mal nicht so […]
weiterlesen

Woanders

(4.4.2017)
Im Feedreader sind ein paar Artikel liegengeblieben – es scheint, als wollten sie verbloggt werden. Irgendwie alle beschäftigen sich mit der Gesellschaft, in der wir hier so leben und leben wollen. Und da das jawl sich ja auch gern mit der Geellschaft in der wir leben und leben wollen beschäftigt, passt das gut. Leserinnen, die […]
weiterlesen

Erst asynchron dann sprachlos?

(21.2.2017)
„Telefonieren will ja sonst nur noch meine Mutter“, sagt er halb belustigt und halb empört als ich vorschlage, mal wieder ein paar Worte zu schnacken – weil wir uns ja schon ewig schon nur über facebook und twitter „gesehen“ haben. „Da guck ich eine Woche auf meinen Homescreen und hab irgendwie das Gefühl, da fehlt […]
weiterlesen

Verstehen ist nicht: Verständnis haben.

(24.11.2016)
Warum ich so viel darüber nachdenke, wie es zu all dem kommen konnte, warum ich so viele Gedanken daran verschwende, wie aus vielen netten Deutschen AFD-Wähler werden konnten, wurde ich gefragt. Warum ich sogar Parallelen zum eigenen, liberalen Lebensweg suche? Man wolle jetzt etwas tun und nicht mehr nur nachdenken. Man wolle auch gar nicht […]
weiterlesen

Dann wird er halt Skinhead.

(21.11.2016)
So mit 21 oder 22 da war ich über meine damalige Freundin oft und gern zu Gast in ihrer Familie. Beide Eltern: Lehrer. Bruder und Schwägerin, Tante und Onkel ebenso. Fast alle mit langen Haaren und gern zu Besuch in Second-Hand-Shops sowie in alternativen Theaterstücken, Ausstellungen oder auch mal auf ’ner Demo. Im Lehrerrat engagiert […]
weiterlesen

Reibungspunkte II

(18.11.2016)
Gestern geschah folgendes: Ich las einen Artikel von Frau Brüllen, der in 69 launigen Punkten ein paar Details aus ihrem Leben aufführte. Als regelmäßiger Leser überraschte mich keiner davon. Aber auch ich bemerkte, dass es sich dabei um Themen handelte, die man bei entsprechender Laune durchaus kontrovers oder auch bis zur Weißglut diskutieren kann. Ich […]
weiterlesen