Dies ist das archivierte jawl.


jawl bedeutet „just another Weblog“ und war vom 6.4.2001 bis zum 4.1.2018 das Blog von Christian Fischer. Das Blog wird nicht mehr weiter geschrieben, bleibt aber als Archiv online. ’cause: Don’t change a running URL ;)

Archiv zum Schlagwort „ Katzen-Content“



WMDEDGT Januar 2016

WMDEDGT ist eine Idee von Frau Brüllen zur Förderung der Kultur des Tagebuchbloggens.

Total praktisch: Es ist halb eins und damit ganz deutlich schon heute und nicht mehr gestern und deswegen kann ich auch schon anfangen mit dem #wmdedgt-Bloggen. Und was mache ich also? Ich lieg im Bett rum, komme gerade zum zweiten Mal aus Star Wars und befinde: Nein, ich mag 3D-Filme nicht so, erst in 2D […]

Ich mach jetzt auch mal so einen Wochenrückblick. (VI)

Liebes Tagebuch, huch – Sonntag Abend. Gehört: Das Wrap-Album (der Spaß wird uns ewig verfolgen, fürchte ich), das die Frau serotonic mir letzte Woche empfohlen hat. Snoop, der jetzt hinten Lion und nicht mehr Dog heisst. Das Album von Dear Reader, das in meinem Playlist-Ordner „maguckn“ liegt und von dem ich keine Ahnung mehr habe, […]

How to walk your human

Love & Hate

Habe soeben den Unterschied begriffen. Den Unterschied, ob sie sich schnurrend streckt und versucht, mir jede Stelle ihres Fells hinzustrecken oder ob ich mir einen krallenbewehrten Hieb einfange. Es ist ganz einfach: Wenn ich sie streichle, schnurrt sie. Wenn ich sie anfasse, haut sie mir eine. Ist doch logisch, oder?

Santa Claws

Ach ja, genau. Katzen zu Weihnachten: Außerdem nutze ich das doch mal als Gelegenheit zusammenfassend für alle, die auf twitter, bei facebook oder sonstwo Andeutungen und Halbheiten mitbekommen haben: Joschka begann vor ein paar Wochen, immer öfter in Richtung Katzenklo zu verschwinden. Als aufmerksamer Katzenpapa brachte ich sie also zur Tierärztin (die ich total gerne […]

Wollt Ihr wissen, weshalb wir mit Katzen leben?

Deswegen. (»Weiterlesen« klicken und verstehen)

Rituale

So gegen 10 will sie schlafen gehen. Wird immer unruhiger und schreit uns auch schon mal an. Wenn wir aufstehen kommt sie aber natürlich nicht sofort mit. Aber wenn ich im Bett bin wird kurz darauf die angelehnte Tür aufgezogen, sie springt hoch, kommt kurz ans Kopfende, stößt einmal den Kopf gegen meine hingehaltene Hand […]

That’s what he web’s made for.

Ja: Plump. Aber lustigst.   Drüben bei svensonsan gefunden, der sich damit den Tag rettet.

»