Dies ist das archivierte jawl.


jawl bedeutet „just another Weblog“ und war vom 6.4.2001 bis zum 4.1.2018 das Blog von Christian Fischer. Das Blog wird nicht mehr weiter geschrieben, bleibt aber als Archiv online. ’cause: Don’t change a running URL ;)

Archiv zum Schlagwort „ Netzpolitik“



Woanders

Im Feedreader sind ein paar Artikel liegengeblieben – es scheint, als wollten sie verbloggt werden. Irgendwie alle beschäftigen sich mit der Gesellschaft, in der wir hier so leben und leben wollen. Und da das jawl sich ja auch gern mit der Geellschaft in der wir leben und leben wollen beschäftigt, passt das gut. Leserinnen, die […]

ein Demokratiestöckchen.

Isabella Donnerhall hat ein Demokratiestöckchen rumliegen lassen und da möchte ich doch glatt mal wieder was schreiben. Was bedeutet der Begriff Demokratie für dich – unabhängig von seiner Definition? In der Schule habe ich im einem ausnehmend guten Philosophieunterricht viel über verschiedene Gesellschaftsmodelle gelernt und ein Eckchen meines Herzchens möchte eigentlich, dass ich ein Anarchist […]

Schöne neue Welt? Ein Brief an Herrn Kleber.

(Ich schreibe Sie jetzt mal direkt an, weil ich davon ausgehe, dass Sie eine gewisse Verantwortung für die Sendung tragen, wenn Ihr Name oben drüber steht, Sie die Interviews führen und den Text sprechen. Wenn dem nicht so sein sollte: Sorry, ich kenne mich mit den öffentlich rechtlichen Gepflogenheiten nicht so tief aus. Sie können das dann sicher weiter leiten)

Sehr geehrter Herr Kleber, Sie haben das Silicon Valley besucht und einen Film darüber gemacht (Interview darüber / Film in der Mediathek). Und ich bin etwas traurig nach dieser Stunde Fernsehen – beziehungsweise genauer: dieser Stunde Mediathek, denn Sie wissen sicher, dass Menschen wie ich eher Mediathek streamen als Fernsehen zu schauen. Es wäre für […]

Sowas passiert heute doch nicht mehr

(Anmerkung: Dieser Artikel lag schon ein paar Tage in der Pipeline, bevor ich ihn fertigstellte und veröffentlichte. Sascha Lobo hat inzwischen eine teils nahezu wortgleiche Kolumne veröffentlicht. Ich wollte das trotzdem hier sagen.
Da wo er sie nicht fast wortgleich schrieb, da schrieb er wie immer deutlich wohlformulierter, weitergedachter und lesenswerter. Gehense ruhig mal rüber. )

Ich denke, es ist ca. vier Jahre her, dass ich mit ein paar Freunden zusammensaß und wir auf das immer wieder wichtige, immer wieder leidige Thema datenschutz kamen. Sie fragten mich, was ich denn jetzt zB gegen die Vorratsdatenspeicherung habe, wenn ich doch nichts zu verbergen habe. Unter anderem versuchte ich zu erinnern, dass der […]

Terror in München an Silvester 2015?

Und sie so: In München ist übrigens gestern nichts passiert. Und ich so: Doch, in München, in ganz Deutschland sogar, ist gestern ganz etwas passiert. Nein, keine Bombe, aber … Viele Menschen hatten Angst. Viele Menschen denken jetzt vielleicht, dass es vielleicht nicht schlimm ist, wenn die Polizei ihre Handys und Computer ausspioniert, wenn man […]

#LeFloid interviewt die Kanzlerin

Ich richte diesen Text an ein „Dich“ bzw. ein „Ihr“. Ihr seid garantiert medienkompetent genug festzustellen, ob Ihr persönlich gemeint seid. Ich vertraue da fest auf Euch.

tl;dr: Die Reaktionen auf LeFloids Interview zeigen, dass die die fordern, man müsse beweglich sein und sich den neuen Medien anpassen, keine Lust haben beweglich zu sein und sich den neuen Medien azupassen, wenn die neuen Medien nicht so sind, wie sie es sich vorstellen. LeFloid interviewt also die Kanzlerin und alle sind überrascht, dass […]

Eines der Hauptprobleme mit automatiserter Überwachung …

… findet sich hier in einem sehr kurzen Eintrag im Techniktagebuch: In Zeiten von NSA und Prism habe ich aber Angst, Wörter wie Anschlag, Boston, Koffer, Flugzeug und Ähnliches in das Facebook-Chatfenster einzugeben. Wer weiß, wer mitliest und was deswegen bei der Einreise so passieren könnte. ellebil: Reiseparanoia im Techniktagebuch

Angela Merkels ehrliche (fiktive) Regierungserklärung zur BND-Affäre

… hat (leider) jemand anderes für sie geschrieben. Klingt aber ziemlich plausibel. Bitte hier entlang.

»