Dies ist das archivierte jawl.


jawl bedeutet „just another Weblog“ und war vom 6.4.2001 bis zum 4.1.2018 das Blog von Christian Fischer. Das Blog wird nicht mehr weiter geschrieben, bleibt aber als Archiv online. ’cause: Don’t change a running URL ;)

Archiv zum Thema „just TV“



Videos oder Filme im Internet zu gucken kann teuer werden

… sagte mir jedenfalls letztens eine Sendung im WDR. Weil es nämlich verschiedene Anbieter gibt und die einen sind legal und die anderen nicht. Auch wenn man etwas zahlt, ist man nicht automatisch sicher. Da gibt es nämlich welche, da lädt man automatisch auch selbst was hoch und das ist verboten. So weit der Bericht […]

Schöne neue Welt? Ein Brief an Herrn Kleber.

(Ich schreibe Sie jetzt mal direkt an, weil ich davon ausgehe, dass Sie eine gewisse Verantwortung für die Sendung tragen, wenn Ihr Name oben drüber steht, Sie die Interviews führen und den Text sprechen. Wenn dem nicht so sein sollte: Sorry, ich kenne mich mit den öffentlich rechtlichen Gepflogenheiten nicht so tief aus. Sie können das dann sicher weiter leiten)

Sehr geehrter Herr Kleber, Sie haben das Silicon Valley besucht und einen Film darüber gemacht (Interview darüber / Film in der Mediathek). Und ich bin etwas traurig nach dieser Stunde Fernsehen – beziehungsweise genauer: dieser Stunde Mediathek, denn Sie wissen sicher, dass Menschen wie ich eher Mediathek streamen als Fernsehen zu schauen. Es wäre für […]

Grill die Fischers

Ich mache jetzt mal was ganz seltsames – ich schreib mal wieder übers Fernsehen. Eigentlich sind wir ja auch soweit im Streaming-statt-TV-Modus, dass wir letztens feststellten, dass sich unser Receiver offensichtlich aufgehängt hatte – und wir am eingeblendeten Datum sahen, dass er da seit drei Wochen hing. Aber hin und wieder gibts da Dinge die […]

ESC-Nachtrag

Geschmack, der, des [s]. [Gö-schmakk] Individuelles Dings, für das es keine objektiven Maßstäbe gibt. Besonders kribbelig, wenn man den eigenen G. („… also ich fand das Lied ja auch doof…”) als Maßstab nimmt und versucht, ihn (positiv oder negativ) auf 740 Millionen andere zu projezieren („… aber null Punkte sind ja doch auch nicht verdient […]

ESC-Live Blogging …

… wird es hier heute nicht geben. Ich denke, die Zeiten sind vorbei. Kommense doch rüber zu Twitter, drücken beherzt auf „Follow” (falls Sie das nicht schon tun) oder folgen Sie den Hashtag #esc oder #esc2015. Ich denke, wir werden da viel Spaß haben.

Wetten, dass …?

Nachdem Frau Dico ja sagt, dass sie gerne in Deutschland ist, sehen andere internationale Künstler das offensichtlich anders.

Echo 2013

Da sich in meinen Nebenhöhlen offensichtlich eine außerirdische Lebensform angesiedelt hat konnte ich nicht so richtig fernsehen, sondern nur den ganzen Abend zappen. Von der Echo-Verleihung habe ich also folgendes mitbekommen: Eine Schlagersängerin verlieh einem alten Mann, der sich selber verzweifelt immer noch als Rocker bezeichnet, den Echo für die beste Live-Show. Der guckte ihr […]

Der Service-Artikel zum Wochenende

Hier, damit Ihr alle erst einmal wisst, wo Ihr Euch hier so rumtreibt. Im Ernst, ich finde es gerade ganz schön spooky, dass ich damals schon dabei war (und wie immer dachte, ich wäre einer der letzten). Via dem Kosmar seinem facebook.

»