Dies ist das archivierte jawl.


jawl bedeutet „just another Weblog“ und war vom 6.4.2001 bis zum 4.1.2018 das Blog von Christian Fischer. Das Blog wird nicht mehr weiter geschrieben, bleibt aber als Archiv online. ’cause: Don’t change a running URL ;)

Archiv zum Thema „just music“ (Seite 4)



#jawlremixt

… unter diesem Hashtag habe ich in den letzten Tagen und Wochen hier und da ein paar Status-Updates veröffentlicht. Und ich bin Thomas sehr dankbar, dass er mich irgendwann dann fragte: @jawl Was … ääh … treibst Du da überhaupt? — Thomas Renger (@dentaku) 11. Februar 2014 … denn so habe ich einen prima Aufhänger, […]

Musik am Freitag

Mir wurde auf facebook vorgeworfen, ich wäre etwas eindimensional in meinen Musiktipps.
Deswegen hier mal wer anderes:

Nikka Costa war ein Kinderstar, dann ein 80er-Pop-Mädchen und dann eine Musikerin. Sie schnauzte als Kind Sly Stone an, weil der bei ihrem Vater im Wohnzimmer am Klavier saß und sie schlafen wollte und kannte das Rat Pack, bevor sie zehn war. Sie spielt genau diese dreckige Mischung aus Funk, Rock und Soul, mit der […]

Synje Norland am 1.2.2014 in Dortmund

Wie angekündigt war ich gestern Abend in Dortmund und habe Synje Norland wieder einmal zugehört. Und obwohl Synje zu Beginn ankündigte, sie könne »erkältungsbedingt vermutlich nicht mit der angekündigten glockenklaren Stimme dienen« und habe etwas Angst »Herr Becker und sie könnten eventuell musikalisch ausnahmsweise etwas auseinanderdriften, sie habe aufputschendes Aspirin-Zeugs genommen, während er auf dämpfendem […]

Musik am Freitag

Mir wurde auf facebook vorgeworfen, ich wäre etwas eindimensional in meinen Musiktipps.
Deswegen hier mal wer anderes:

Von uns Bassisten haben viele ja das Bild, dass wir am Rand der Bühne im Dunkel stehen, nicht tanzen können (meist richtig) und man nicht so genau weiß, was wir tun. Irgendwelche tiefen Töne, die man nicht so hört halt. Das hier ist Marcus Miller, den ich sehr mag, weil er Miles Davis noch einmal […]

Me’Shell Ndegéocello

Schaut nur, was mir spotify gerade vorschlug: Meshell Ndegeocello ist eine US-amerikanische Musikerin und Komponistin. Meshell Ndegeocello kam als Tochter des in Deutschland stationierten US-Soldaten und Saxophonisten Jacques Johnson in Berlin zur Welt. Anfang der 1970er Jahre übersiedelte die Familie nach Virginia (USA), wo sie aufwuchs und die Duke Ellington Highschool of the Arts (Washington […]

Synje Norland in Dortmund

Über Synje Norland habe ich 2011 das erste Mal geschrieben – damals erfreute sie mich als Vorprogramm von Helgi Jonsson, der in dem Herbst ohne seine Tina und mit seiner eigenen Musik unterwegs war. Seitdem ist Synje leider nur in Norddeutschland oder als Begleitung von Santiano unterwegs gewesen – ein paar Gründe also, um sich […]

Musik in den Zeiten des Internets

Als ich damals™ noch aktiv Musik machte (also so mit Band und dem Traum, mal einen Plattenvertrag zu bekommen), da war die Welt noch einfach: Man fand sich zusammen, versuchte, einen Probenraum zu finanzieren, schrieb ein paar Stücke, stellte einen Ghettoblaster in die Mitte des Probenraums und nahm die Songs damit auf. Mit dieser Cassette […]

Helene F.

Ich wollte einen Artikel über Helene Fischer – also über das Phänomen „Helene Fischer”, nicht über den Menschen, den kenne ich ja nicht – schreiben. Ich wollte darüber schreiben, dass ich ein halbes Konzert, eine viertel Show und eine gesamte Doku ansehen musste, um es zu begreifen. Über meine Verwunderung schreiben, dass sich auf einmal […]

»