Dies ist das archivierte jawl.


jawl bedeutet „just another Weblog“ und war vom 6.4.2001 bis zum 4.1.2018 das Blog von Christian Fischer. Das Blog wird nicht mehr weiter geschrieben, bleibt aber als Archiv online. ’cause: Don’t change a running URL ;)

Tweet Tweet

Wer mag, kann ja seit einiger Zeit auch bei twitter von mir lesen.
Wobei ich gestehen muss: Ich fands meist nervig. Also – die Bedienung. Twitter an sich ist im Moment wie ein Klassentreffen auf das nur die Leute gekommen sind, die man damals mochte.

Aber die Bedienung? Leute, Leute, Leute – so ist das nix. Ein Webdienst, der von der Aktualität lebt und bei dem ich selber alle 5 Minuten auf F5 drücken muss, um zu sehen, ob jemand was geschrieben hat?
Eine Anbindung vie AIM, die mir manchmal alle Tweets, die ich verfolge liefert – und manchmal einige, manchmal alle doppelt und manchmal alle oder auch wieder nur einige um ein paar Stunden verspätet?
Eine Anbindung via Jabber, die mich gar nicht erst autorisiert?

Ok, ich gestehe es: Ich bin selbst schuld. Warum will ich auch nicht alle 30 Sekunden eine SMS bekommen oder mir noch eine Software installieren. Asche über mein Haupt.

Gestern fand ich ein Firefox-PlugIn – Twitbin – und jetzt ist alles toll. Links die Sidebar, die bei mir sowieso je nach Situation mit wechselnden Inhalten bestückt ist ist jetzt mein Twitter-Client. Einer der sich alle 3 Minuten aktualisiert. Einer der mir – im Gegensatz zu AIM via Trillian anzeigt, wie viele Zeichen ich noch habe, der Umlaute kann und URLs nicht tötet.
Schön das. Danke an, jottemm, bei dem ichs gefunden habe!

3 Antworten zu “Tweet Tweet”

  1. Johannes sagt:

    Ja, gerne. Würde diesen Dank gerne weitergeben, wenn ich noch wüsste, bei wem ICH das Teil entdeckt habe. :-)

  2. liljan98 sagt:

    Ich bin kein Freund von Sidebars, aber TwitterFox finde ich als Firefox Plugin auch gar nicht schlecht.

  3. joerg sagt:

    Das mit dem SMS-Notify hat bei mir nur paar Tage funktioniert, danach nicht mehr …
    SMS an Twitter schick ich nicht mehr, seit ich feststellen musste, dass „SMS ins Ausland“ nicht in meinem Frei-SMS-Kontingent drin sind.

»