Tweet Tweet

Aus der Kategorie »just tools«

Wer mag, kann ja seit einiger Zeit auch bei twitter von mir lesen.
Wobei ich gestehen muss: Ich fands meist nervig. Also – die Bedienung. Twitter an sich ist im Moment wie ein Klassentreffen auf das nur die Leute gekommen sind, die man damals mochte.

Aber die Bedienung? Leute, Leute, Leute – so ist das nix. Ein Webdienst, der von der Aktualität lebt und bei dem ich selber alle 5 Minuten auf F5 drücken muss, um zu sehen, ob jemand was geschrieben hat?
Eine Anbindung vie AIM, die mir manchmal alle Tweets, die ich verfolge liefert – und manchmal einige, manchmal alle doppelt und manchmal alle oder auch wieder nur einige um ein paar Stunden verspätet?
Eine Anbindung via Jabber, die mich gar nicht erst autorisiert?

Ok, ich gestehe es: Ich bin selbst schuld. Warum will ich auch nicht alle 30 Sekunden eine SMS bekommen oder mir noch eine Software installieren. Asche über mein Haupt.

Gestern fand ich ein Firefox-PlugIn – Twitbin – und jetzt ist alles toll. Links die Sidebar, die bei mir sowieso je nach Situation mit wechselnden Inhalten bestückt ist ist jetzt mein Twitter-Client. Einer der sich alle 3 Minuten aktualisiert. Einer der mir – im Gegensatz zu AIM via Trillian anzeigt, wie viele Zeichen ich noch habe, der Umlaute kann und URLs nicht tötet.
Schön das. Danke an, jottemm, bei dem ichs gefunden habe!


Ähnliche Artikel lesen?

Außerdem schrieb ich zum gleichen oder ähnlichen Themen auch noch …

Ich finde den Artikel super!

Das freut mich natürlich sehr.

Du kannst den Artikel weiter verbreiten
Du meinst, der Artikel könnte auch anderen gefallen? Dann findest Du etwas weiter oben auf dieser Seite, direkt rechts unten am Artikel ein paar Buttons. Damit kannst Du den Artikel per eMail, Twitter, facebook oder google+ weiter verteilen. Ich würde mich darüber freuen.

Mir ein Geschenk machen? Uiuiuiui.
Gefallen Dir meine Artikel immer wieder, schöder Mammon ist Dir aber zu doof? Dann mach mir doch eine Überraschung: Hier findet Du meine amazon-Wishlist mit ausgesuchten und garantiert Freude spendenden Präsenten zwischen fünf und zweitausenfünfhundert Euro – da ist bestimmt was passendes dabei.

Geld? Wow.
Ist Dir mein Artikel darüber hinaus sogar noch etwas wert, dann findest Du bei den Icons zum Verbreiten des Artikels einen flattr-Button. Jeder Euro, der darüber reinkommt geht direkt weiter an netzpolitik.org.

Wer? Was? Warum?

Christian Fischer ist Webworker und schreibt bereits seit 2001 dieses Blog. Es geht um dies und das, Musik, Filme, Konzerte, das Leben allgemein und alles, was mir sonst noch so schreibenswert vorkommt. Hier findest Du eine Übersicht über alle Themen.

3 Reaktionen

Am 13.01.2008 um 14:55 Uhr sagte Johannes:

Ja, gerne. Würde diesen Dank gerne weitergeben, wenn ich noch wüsste, bei wem ICH das Teil entdeckt habe. :-)


Am 13.01.2008 um 15:06 Uhr sagte liljan98:

Ich bin kein Freund von Sidebars, aber TwitterFox finde ich als Firefox Plugin auch gar nicht schlecht.


Am 14.01.2008 um 9:56 Uhr schriebjoerg:

Das mit dem SMS-Notify hat bei mir nur paar Tage funktioniert, danach nicht mehr …
SMS an Twitter schick ich nicht mehr, seit ich feststellen musste, dass „SMS ins Ausland“ nicht in meinem Frei-SMS-Kontingent drin sind.


Dein Kommentar:

Du möchtest auch so ein hübsches Bild am Kommentar haben? Die Bilder gibts bei gravatar.com
Die Bedingungen für das Buchen eines kommerziellen Kommentars findest Du hier.