Unterschichtenfernsehen

Aus der Kategorie »just TV«

Das Highlight heute:

  • Strassenumfrage: Wann wurde Jesus geboren?
  • Antwort: Ja am 24.12.
  • Nachfrage: Welches Jahr?
  • Antwort: Achtzehnhundertnochwas?
  • Nachfrage: Vor oder nach Christus?
  • Antwort: Ach ja genau, achtzehnhundertnochwas vor Christus

Ähnliche Artikel lesen?

Außerdem schrieb ich zum gleichen oder ähnlichen Themen auch noch …

Ich finde den Artikel super!

Das freut mich natürlich sehr.

Du kannst den Artikel weiter verbreiten
Du meinst, der Artikel könnte auch anderen gefallen? Dann findest Du etwas weiter oben auf dieser Seite, direkt rechts unten am Artikel ein paar Buttons. Damit kannst Du den Artikel per eMail, Twitter, facebook oder google+ weiter verteilen. Ich würde mich darüber freuen.

Mir ein Geschenk machen? Uiuiuiui.
Gefallen Dir meine Artikel immer wieder, schöder Mammon ist Dir aber zu doof? Dann mach mir doch eine Überraschung: Hier findet Du meine amazon-Wishlist mit ausgesuchten und garantiert Freude spendenden Präsenten zwischen fünf und zweitausenfünfhundert Euro – da ist bestimmt was passendes dabei.

Geld? Wow.
Ist Dir mein Artikel darüber hinaus sogar noch etwas wert, dann findest Du bei den Icons zum Verbreiten des Artikels einen flattr-Button. Jeder Euro, der darüber reinkommt geht direkt weiter an netzpolitik.org.

Wer? Was? Warum?

Christian Fischer ist Webworker und schreibt bereits seit 2001 dieses Blog. Es geht um dies und das, Musik, Filme, Konzerte, das Leben allgemein und alles, was mir sonst noch so schreibenswert vorkommt. Hier findest Du eine Übersicht über alle Themen.

8 Reaktionen

Auch kommentieren? Zum Formular

Am 11.12.2007 um 20:19 Uhr ergänzte Kandelaber:

Unterschicht?
Auch Kinder von Oberschichtlern haben Probleme mit Allgemeinwissen.
Ich bin Lehrer SekSt II.


Am 11.12.2007 um 20:22 Uhr antwortete Kandelaber:

Unterschicht? Lächerlich!
Auch „Oberschichtler“ haben Probleme beim Allgemeinwissen.
Die Eltern mancher unserer Schüler (Oberschicht) sind einfach auch nur stuppeldoof.


Am 11.12.2007 um 20:39 Uhr schriebChristian:

Warum fragst Du denn gleich zweimal?

Ach ja, und: Herzlich willkommen im jawl. Wenn Du weiter hier lesen willst gewöhn Dich besser an Ironie, Zynismus und Sarkasmus.
Natürlich gibts auch doofe Oberschichtenkinder. Und doofe Mittelschichtler (ach nee, die gibts ja gar nicht mehr) und doofe Lehrer und doofe Blogger.


Am 11.12.2007 um 23:44 Uhr ergänzte joerg:

Naja, Wikipedia sagt „zwischen 7 und 4 v. Chr.“


Am 12.12.2007 um 12:26 Uhr sprach Tapedeck:

Hab ich auch gesehen und mir nur gedacht: Es sollte wie in der Tierwelt sein. Die Schwachen und Dummen sterben als erstes…aber leider…


Am 12.12.2007 um 13:08 Uhr kommentierte Syntronica:

Hi!
Vonwegen die Dummen sterben zuerst…
Bedingt durch weniger Gehirnmasse treten auch weniger Fehler auf.
Oder: Der Körper kann sich anderen Aufgaben widmen, z.B. Zellverjüngung, weil er ja das Gehirn mit relativ wenig „Aufwand“ am Laufen halten kann :-)

Meine Webseite ist ünrigens nicht kommerziell oder werbend.
Spiced Ham (Spam) verkaufe ich auch nicht. ;-)


Am 12.12.2007 um 21:21 Uhr sagte CountZero:

Die Schwachen und Dummen sterben als erstes…aber leider…

dummerweise läuft es in der deutschen realität genau anders herum…
die intelligenten, denen wichtigeres und spannenderes einfällt als selbstversuche in sachen genetische reproduktion, werden immer weniger, und das dumme konsumvieh verbreitet sich wie die ratten, weil se sich unverhütet durch die welt ficken.


Am 13.12.2007 um 7:52 Uhr sagte Christian:

*lach*

In diesem Zusammanhang fällt mir ein Artikel aus der Brand Eins ein. Es geht grundsätzlich um das Thema „etwas können“ – und unter anderem um den traurigen Sachverhalt, dass der deutsche Gleichmachwahn die verfassungsmäßig zugesicherte und politisch total korrekte Chancengleichheit leider meist als Zielgleichheit verstanden wird und dazu führt, dass man nicht mehr gut – und vor allem nicht besser sein darf.
Brand Eins: Kannst Du schon?
Ein wunderbares Zwischenfazit aus dem Text: Eine Gesellschaft, die sich einredet, sie käme auf Dauer mit so etwas durch, kann im 21. Jahrhundert eigentlich gleich die Stühle hochklappen.


Dein Kommentar:

Du möchtest auch so ein hübsches Bild am Kommentar haben? Die Bilder gibts bei gravatar.com
Die Bedingungen für das Buchen eines kommerziellen Kommentars findest Du hier.