Was schön war diese Woche

Aus der Kategorie »just jawl«

Ich weiß, innerhalb dieser Filterblase ist es eher verbreitet, dass einem das eigene Auto so egal ist, dass man sich kaum erinnert, wo es parkt oder dass man es an einem Powercharger tankt.
Zweiteres kann ich mir leider nicht leisten, ersteres ist zum einen hier in der Kleinstadt nicht möglich und zum anderen: Ich mag Autos. Die Firma Audi und der Mutterkonzern VW haben ihre kleine Unpässlichkeit erschreckend miserabel kommuniziert aber trotzdem bin ich wieder da gelandet. (Wahrscheinlich konnten sie es sich exakt deswegen leisten, so miserabel zu kommunizieren. Nun ja.)
Auf jeden Fall haben sie mir ein gutes Angebot gemacht und ich werde ab April mit ziemlich viel mehr PS, ziemlich mehr Spoilern und ziemlich mehr elektronischen Schnickschnack durch die Gegend fahren. Und mit mit ziemlich viel breitem Grinsen im Gesicht, das hab ich bei der Probefahrt gemerkt.
Leider versteht das kaum wer – spätenstens bei „Spoiler“ oder „tiefer und breiter“ hörts auf.
Falls sich also jemand mit mir freuen und sich über weitere Einzelheiten austauschen möchte: Immer gern.

Abends bei den Proben viele feine Fotos gemacht.

Endlich mal wieder am See gewesen und ein paar Bilder vom Wintereinbruch gemacht.

Verrückte Pläne für verrückte Ausfahrten im nächsten Jahr gemacht. Falls jemand Lust hat, Tina Dico in ihrer dänischen Heimat live zu sehen – ich denke da sehr ernsthaft drüber nach.

Jemandem ein paar ehrliche Worte gesagt und unerwartet Antwort bekommen.

Jemandem eine paar ehrliche Worte gesagt und unerwartet aber sehr erfreulich eine Frühstücksverabredung rausbekommen.

Mitten im Theater eine traurige Nachricht bekommen; erlebt, wer Freund ist und wer ein bisschen mehr Abstand verdient hat. (Nein, das war nicht wirklich schön. Eine kleine Geste zwischendurch war schön. Gibt es Schönes in der Trauer?)


Ähnliche Artikel lesen?

Außerdem schrieb ich zum gleichen oder ähnlichen Themen auch noch …

Ich finde den Artikel super!

Das freut mich natürlich sehr.

Du kannst den Artikel weiter verbreiten
Du meinst, der Artikel könnte auch anderen gefallen? Dann findest Du etwas weiter oben auf dieser Seite, direkt rechts unten am Artikel ein paar Buttons. Damit kannst Du den Artikel per eMail, Twitter, facebook oder google+ weiter verteilen. Ich würde mich darüber freuen.

Mir ein Geschenk machen? Uiuiuiui.
Gefallen Dir meine Artikel immer wieder, schöder Mammon ist Dir aber zu doof? Dann mach mir doch eine Überraschung: Hier findet Du meine amazon-Wishlist mit ausgesuchten und garantiert Freude spendenden Präsenten zwischen fünf und zweitausenfünfhundert Euro – da ist bestimmt was passendes dabei.

Geld? Wow.
Ist Dir mein Artikel darüber hinaus sogar noch etwas wert, dann findest Du bei den Icons zum Verbreiten des Artikels einen flattr-Button. Jeder Euro, der darüber reinkommt geht direkt weiter an netzpolitik.org.

Wer? Was? Warum?

Christian Fischer ist Webworker und schreibt bereits seit 2001 dieses Blog. Es geht um dies und das, Musik, Filme, Konzerte, das Leben allgemein und alles, was mir sonst noch so schreibenswert vorkommt. Hier findest Du eine Übersicht über alle Themen.

3 Reaktionen

Am 06.12.2016 um 10:14 Uhr sprach Polly Oliver:

Ich mag Autos auch 😉 und während ich noch träume, weil die Finanzen leider noch nix Neues zulassen, fährt der Freund (und manchmal auch ich) den da: https://www.nissan.de/fahrzeuge/neuwagen/370z.html
Und der macht Spaß! Sowas von! Ich kann Sie also sehr gut verstehen. Mein Träumchen wäre übrigens dieser hier: http://www.peugeot.de/modelle/modellberater/308-gti.html allerdings in einer normalen Lackierung, ich mag Understatements 😉.
Und wenn Sie mal fünf Minuten übrig haben sollten, suchen Sie bei YouTube mal nach den Kanal „zweimeterzwei“ es müsste auch ein Video geben, wo er gegen den Freund gefahren ist. Der natürlich grandios verloren hat 😃 Ein Fiat Cinquecento mit zwei mal 140 Ps, in liebevoller Heimarbeit gebastelt und der Mensch dazu ist auch sehr sympathisch! Und wir sind auch regelmäßig zumindest in Eisenach beim 1/4 Meile-Rennen anzutreffen. Das macht nämlich auch wahnsinnig Spaß!
Viele liebe Grüße
Polly


Am 28.12.2016 um 10:50 Uhr sagte MrsCgn:

Also: Hier. Für mich ist ein Auto deutlich mehr als ein Gegenstand, um von A nach B zu kommen. Meine Autos haben immer einen Namen, viel PS und Sportfahrwerk. Und kommen auch immer aus dem von dir erwähnten Konzern. Ja nun. :-) Dafür muss sich niemand schämen, find ich. Will sagen: Du bist nicht allein.


Am 28.12.2016 um 10:54 Uhr kommentierte Christian:

ach, an mein Herz :))


Dein Kommentar:

Du möchtest auch so ein hübsches Bild am Kommentar haben? Die Bilder gibts bei gravatar.com
Die Bedingungen für das Buchen eines kommerziellen Kommentars findest Du hier.