Dies ist das archivierte jawl.


jawl bedeutet „just another Weblog“ und war vom 6.4.2001 bis zum 4.1.2018 das Blog von Christian Fischer. Das Blog wird nicht mehr weiter geschrieben, bleibt aber als Archiv online. ’cause: Don’t change a running URL ;)

Websites auf dem Mac als Programm ausführen

Als Nachtrag zum Artikel über PIXLr vorgestern hier noch ein Prgrammtipp (leider nur für den Mac): Mit Fluid kann man aus einer beliebigen Website quasi ein Programm machen. Eigentlich wird die jeweilige Website nur ohne Browser-Symbolleisten in einem eigenen Fenster angezeigt und bekommt einen eigenen Eintrag im Ordner „Programme“, aber das reicht ja.

Beim Start von Fluid kann man eine neuen Anwendung erstellen:

Nützlich ist das, wenn man zum Beispiel PIXLr – oder eine andere Website, die versucht, wie ein Programm zu wirken – jemandem mit weniger Computer-Erfahrung empfehlen möchte.
Es fallen eine Menge Bedienelemente weg und die Website wirkt eben wirklich wie eine echte Anwendung.

Hier als Beispiel mein Desktop mit PIXLr und Google+:

(Falls jemand so etwas für Windows kennt: Immer her damit)

3 Antworten zu “Websites auf dem Mac als Programm ausführen”

  1. Moritz sagt:

    Chrome bringt die Funktion mit.
    Schraubenschlüßel -> Tools -> Anwendungsverknüpfung erstellen

    Fertig.

  2. Christian sagt:

    Ah?!
    Muss ich mir mal angucken.
    Merci!

  3. Luca sagt:

    Unter Windows kann man das Firefox Addon Prism verwenden, kam mir zu Ohren. Allerdings nicht selbst getestet.

    http://alternativeto.net/software/fluid/

»