Wie hoch ist denn Ihre Telefonrechnung so?

Aus der Kategorie »just people«

Ruft hier doch gerade tatsächlich (natürlich mit unterdrückter Rufnummer, aber was soll’s) eine Tante an und fragt mich noch bevor sie sich vorstellt, wie hoch denn meine Telefonrechnung so ist.
Erst auf Nachfrage erklärt sie, sie wäre vom lokalen Telefonabieter XY, die mit meinen Stadtwerken zusammenarbeiten und deswegen würden sie jetzt gerade – weil wir ja jetzt umstellen – eine Umfrage machen, was wir im Moment ausgeben, um daraus unseren Bonus zu berechnen.

Erst als ich anmerke, dass ich ja vielleicht gar nicht wechseln will gerät sie etwas ins Schwimmen und erzählt mir von den tollen Vorteilen, die ihr Anbieter hat: Alles aus einer Hand nämlich.

  • Wie die Telekom, bei der ich jetzt bin? kontere ich.
  • Ach so?! Und zufrieden sind Sie da auch?
  • Jup.
  • Keine 180,- Euro und ein Laptop?
  • Nein.
  • Ach so.
  • Klick

Deppen. Deppen. Alles Deppen.


Ähnliche Artikel lesen?

Außerdem schrieb ich zum gleichen oder ähnlichen Themen auch noch …

Ich finde den Artikel super!

Das freut mich natürlich sehr.

Du kannst den Artikel weiter verbreiten
Du meinst, der Artikel könnte auch anderen gefallen? Dann findest Du etwas weiter oben auf dieser Seite, direkt rechts unten am Artikel ein paar Buttons. Damit kannst Du den Artikel per eMail, Twitter, facebook oder google+ weiter verteilen. Ich würde mich darüber freuen.

Mir ein Geschenk machen? Uiuiuiui.
Gefallen Dir meine Artikel immer wieder, schöder Mammon ist Dir aber zu doof? Dann mach mir doch eine Überraschung: Hier findet Du meine amazon-Wishlist mit ausgesuchten und garantiert Freude spendenden Präsenten zwischen fünf und zweitausenfünfhundert Euro – da ist bestimmt was passendes dabei.

Geld? Wow.
Ist Dir mein Artikel darüber hinaus sogar noch etwas wert, dann findest Du bei den Icons zum Verbreiten des Artikels einen flattr-Button. Jeder Euro, der darüber reinkommt geht direkt weiter an netzpolitik.org.

Wer? Was? Warum?

Christian Fischer ist Webworker und schreibt bereits seit 2001 dieses Blog. Es geht um dies und das, Musik, Filme, Konzerte, das Leben allgemein und alles, was mir sonst noch so schreibenswert vorkommt. Hier findest Du eine Übersicht über alle Themen.

6 Reaktionen

Auch kommentieren? Zum Formular

Am 16.06.2009 um 12:32 Uhr sagte Johannes:

Hat sie wirklich gesagt, dass sie eine Umfrage macht? Höchst brisant, die können wir gleich mal vor den Kadi zerren, wenn das so ist.

Übrigens: Seriöse Marktforschungsunternehmen unterdrücken ihre Nummer nicht, wenn sie zu Umfragezwecken irgendwo anrufen.


Am 16.06.2009 um 12:32 Uhr kommentierte Dentaku:

Schlecht vorbereitet…


Am 16.06.2009 um 13:15 Uhr schriebChristian:

@Johannes: Oh, missverständlich geschrieben. Sie sagte nicht „Umfrage“ wie „Meinungsumfrage“ – sondern halt wie „wo Sie doch jetzt alle wechseln, frag ich schon mal rum, wer denn jetzt was von uns bekommt…“

Zur Rufnummer: Es darf doch niemand mit Geschäftsabsichten mehr ohne Rufummernanzeige anrufen, oder hab ich das falsch im Kopf?


Am 16.06.2009 um 14:03 Uhr schriebJohannes:

@Christian: Mir ist bis dato keine rechtliche Vorschrift bekannt, die besagt, dass man seine Rufnummer übertragen muss – egal, zu welchem Zweck man anruft. Soweit ich weiß hat sich die Marktforschungsbranche aktiv darauf verständigt, *freiwillig* die Nummer zu übertragen (auch, um einer gesetzlichen Regelung vorzubeugen).


Am 16.06.2009 um 20:26 Uhr meinte joerg:

Werbeanrufer, die ihre Rufnummer unterdrücken, um ihre Identität zu verschleiern, müssen mit einer Geldbuße von bis zu 10.000 Euro rechnen.
http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Magazine/MagazinSozialesFamilieBildung/075/t6-mehr-verbraucherschutz-am-telefon-und-im-internet.html


Am 16.06.2009 um 20:50 Uhr meinte CountZero:

gegen das rufnummernunterdrückende natterngezücht ist dank meiner neuesten neuanschaffung (avm fritzbox 7270 mit neuester labor-firmware) endlich ein wirksames kraut gewachsen – was seine rufnummer net übermittelt, wandert schnurstracks auf dem „gehe in das gefängnis, begib dich direkt dorthin, gehe nicht über los“-anrufbeantworter.

hm, wäre doch mal eine idee darüber nachzudenken, solche telefonspammer gleich postwendend direkt per rufumleitung zur lokalen verbraucherzentrale durchzurouten :D


Dein Kommentar:

Du möchtest auch so ein hübsches Bild am Kommentar haben? Die Bilder gibts bei gravatar.com
Die Bedingungen für das Buchen eines kommerziellen Kommentars findest Du hier.